+
Die Bundespolizei Frankfurt fahndet nach einem unbekannten Mann. Dieser hat sich vor einer jungen Frau im Zug zum Hauptbahnhof Frankfurt selbst befriedigt. (Symbolbild)

Bundespolizei Frankfurt fahndet

Mann befriedigt sich vor Frau im Regionalexpress: Jetzt fahndet die Polizei

Die Bundespolizei Frankfurt fahndet nach einem unbekannten Mann. Dieser hat sich vor einer jungen Frau im Zug selbst befriedigt.

  • Exhibitionist entblößt sich im Regionalexpress zum Hauptbahnhof Frankfurt
  • Junge Frau ruft die Polizei
  • Bundespolizei sucht Zeugen

Frankfurt/Friedberg - Ein unbekannter Mann hat am Montag (27.01.2020) eine 25-jährige Frau in einem Regionalexpress zwischen Gießen und Frankfurt Hauptbahnhof gegen 22 Uhr belästigt. Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt hat jetzt eine Fahndung nach dem Exhibitionisten eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Frankfurt Hauptbahnhof: Bundespolizei Frankfurt fahndet nach Exhibitionist 

Die junge Frau saß in dem Zug, als sich der unbekannte Mann auf den Platz gegenüber in ihrem Abteil gesetzt hat. Das war laut Aussage der 25-Jährigen kurz vor Friedberg. Dann öffnete er plötzlich seine Hose und begann, sich vor ihr selbst zu befriedigen. 

Die Frau gab an, sofort das Abteil verlassen zu haben. Sie verständigte nur wenig später die Bundespolizei mit Sitz am Hauptbahnhof Frankfurt.

Frankfurt Hauptbahnhof: Unbekannter belästigt Frau im Regionalexpress

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung am Hauptbahnhof Frankfurt und in Friedberg konnte der Täter bisher nicht gestellt werden. Laut Polizei habe der Mann vermutlich den Zug schon in Friedberg verlassen. 

Der Täter ist laut Angaben der Polizei etwa 45 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Er war mit einer schwarzen Hose bekleidet und hatte eine schwarze Tasche dabei.

Hinweise zu dem unbekannten Mann können an die Bundespolizei unter der Telefonnummer 069/130145-1103 gemeldet werden.

Frankfurt Hauptbahnhof: Mann belästigt Frau in Zug

Ein ähnlicher Fall passierte kürzlich in Wiesbaden: Eine 21-jährige Frau stieg am Hauptbahnhof in Wiesbaden in die S-Bahn und setzte sich auf einen freien Platz. Auf einmal öffnete der Mann ihr gegenüber seine Hose.

In Frankfurt-Sachsenhausen ist eine 15-Jährige Opfer einer sexuellen Belästigung geworden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen aber rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus derKriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

aba

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare