Diese zwei Einbrecher werden gesucht. Sie sollen für wiederholte Einbrüche in Frankfurt verantwortlich sein.
+
Diese zwei Einbrecher werden gesucht. Sie sollen für wiederholte Einbrüche in Frankfurt verantwortlich sein.

250.000 Euro Beute

Polizei fahndet nach diesen Einbrechern – Belohnung für Hinweise

  • VonSebastian Richter
    schließen

In Frankfurt wird mehrfach in die Wohnung eines 56-Jährigen eingebrochen. Doch jetzt gibt es Fahnungsfotos von den Tätern – und eine hohe Belohnung.

Frankfurt – Die Polizei in Frankfurt ist Einbrechern auf der Spur. Die Wiederholungstäter sind insgesamt viermal in die Wohnung eines 56-jährigen Gastronomen eingestiegen. Eine Öffentlichkeitsfahndung soll zur Ergreifung der Täter führen. Außerdem hat der 56-Jährige eine Belohnung ausgesetzt, wie die Polizei berichtet.

Die Täter brachen im Februar, Oktober und Dezember 2020 in die Wohnung im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen ein. Beim letzten Einbruch – im April 2021 – machten sie aber einen Fehler: sie wurden auf frischer Tat fotografiert. Die Polizei hat die Bilder veröffentlicht – in der Hoffnung, dass die Einbrecher identifiziert werden können. Darauf sind zwei Männer zu sehen, einer trägt eine Brille und ein Basecap, der andere ist maskiert.

Fahndung nach Einbrechern in Frankfurt: Belohnung ausgesetzt

Über 250.000 Euro erbeuteten die Einbrecher bei ihren Raubzügen. Die Polizei Frankfurt geht davon aus, dass es noch weitere Mittäter gibt. Auch der bestohlene Gastronom hofft auf die Ergreifung der Täter – und schafft einen zusätzlichen Anreiz. 3000 Euro bietet er demjenigen, der den ausschlaggebenden Hinweis liefert.

Wer kennt die beiden auf den Fotos abgebildeten Männer? Hinweise nimmt das Einbruchskommissariat in Frankfurt unter 069 - 755 52199 entgegen.

Mehrere Einbrüche in Autos beschäftigten die Polizei Frankfurt im April. Die Täter hatten es auf die Lenkräder abgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion