Ein Lkw hat am Dienstag (29.06.2021) Hunderte Liter Apfelsirup in Frankfurt verloren. Mehrere Straßen verwandelten sich in Rutschbahnen. Es kam zu mehreren Unfällen. Die Einsatzkräfte waren mehrere Stunden im Einsatz, um die Fahrbahnen zu reinigen.
+
Ein Lkw hat am Dienstag (29.06.2021) hunderte Liter Apfelsirup in Frankfurt verloren. Mehrere Straßen verwandelten sich in Rutschbahnen. Es kam zu Unfällen. Die Einsatzkräfte waren mehrere Stunden im Einsatz, um die Fahrbahnen zu reinigen.

Straßen werden Rutschbahnen

Lkw verliert hunderte Liter Apfelsirup: Mehrere Unfälle in Frankfurt

  • Ute Fiedler
    VonUte Fiedler
    schließen

Ein mit Apfelsirup beladener Laster fährt durch Frankfurt. Da ein Behälter undicht ist, fließen hunderte Liter des klebrigen Sirups auf die Straßen. Das sorgt für Unfälle.

Frankfurt – Rad- und Motorradfahrer stürzen, Autos prallen gegeneinander – mehrere hundert Liter Apfelsirup haben am Dienstagmorgen (29.06.2021) Straßen in Frankfurt in Rutschbahnen verwandelt.

Wie ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Frankfurt berichtet, war ein mit Apfelsaftkonzentrat beladener Laster gegen 8 Uhr vom Osthafen in Frankfurt aus gestartet. Er fuhr durch die Gerbermühlstraße, am Deutschherrnufer, Sachsenhäuser Ufer und Schaumainkai vorbei, passierte die Friedensbrücke und den Baseler Platz und stoppte schließlich an der Gutleutstraße.

Frankfurt: 20 Liter Apfelsirup pro Minute fließen auf die Straßen

Da einer der Kunststoffbehälter undicht war, flossen pro Minute 20 Liter des Sirups auf die regennassen Straßen. Das Konzentrat habe denselben Effekt wie eine Seifenlauge oder ein Ölfilm, erläuterte der Sprecher der Berufsfeuerwehr Frankfurt.

Drei Rad- und zwei Motorrollerfahrer kamen auf den glitschigen Straßen ins Rutschen und stürzten. Zudem habe es drei Auffahrunfälle gegeben, die in Zusammenhang mit dem ausgelaufenen Apfelsirup stehen, sagte der Sprecher der Berufsfeuerwehr Frankfurt. Mehrere Personen seien leicht verletzt worden.

Frankfurt: Großer Einsatz der Berufsfeuerwehr

Derzeit werden die betroffenen Straßen in Frankfurt auf einer Länge von etwa fünf Kilometern mithilfe eines Tanklöschfahrzeugs gereinigt. „Das Konzentrat wird mit Wasser verdünnt und in die Kanalisation geleitet“, sagte der Sprecher der Berufsfeuerwehr in Frankfurt. Unterstützung erhalte man von der FES Frankfurt. Insgesamt seien drei Löschfahrzeuge mit 30 Einsatzkräfte sowie Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Frankfurt vor Ort.

Mitte Juni hatte ein Unfall mit einem Lkw, der Bier geladen hatte, zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. (uf)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion