Am Frankfurter Flughafen geht ein Bundespolizist in die Polizeiwache
+
Bundespolizei am Frankfurter Flughafen

Flughafen

Frau zieht „etwas Seltsames“ aus der Hose - Polizei kann es kaum glauben

  • vonFriedrich Reinhardt
    schließen

Am Frankfurter Flughafen sah eine Passantin, wie eine Frau sich „etwas Seltsames aus ihrer Vagina“ holte. Die Polizei ging dem nach und wurde fündig.

  • Am Frankfurter Flughafen findet die Bundespolizei bei einem Pärchen Drogen.
  • Eine Passantin waren die beiden Aufgefallen, weil sich die Frau etwas aus „ihrer Vagina herausgeholt“ hat.
  • Die Bundespolizisten fanden sechs Gramm Amphetamin, vier Gramm Marihuana und sechs Gramm Haschisch.

Frankfurt - Am Frankfurter Flughafen ist die Bundespolizei auf unübliche Weise auf ein Pärchen aufmerksam geworden, das Drogen bei sich hatte. Eine „aufgeregte Passantin“ habe sich an eine Streife der Bundespolizei gewandt, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Die Frau habe berichtet, dass sie am Eingang der Abflughalle eine Frau gesehen hat, die „etwas Seltsames aus ihrer Vagina herausgeholt" hat. Anschließen solle sie sich mit einem Mann unterhalten haben.

Die Beamten der Bundespolizei hätten dann anhand der Beschreibung des Pärchens, die ihnen die Passantin gab, die beiden gesucht und gefunden. Eine 37-jährige Frau und ihren 45 Jahre alten Begleiter. Die beiden hätten angegeben, ihren Flug nach Griechenland verpasst zu haben. Sie wollten daher ihr Gepäck abholen und einen neuen Flug buchen, erläutert die Polizei den Vorgang. Bei der Personenkontrolle sei den Beamten aufgefallen, dass der 45 Jahre alte Begleiter in der Vergangenheit schon einmal wegen Drogenbesitzes mit dem Gesetz in Berührung gekommen sei. Außerdem habe sich das Pärchen „verdächtig verhalten“, schreibt die Bundespolizei.

Drogenfund am Frankfurter Flughafen: Amphetamin, Marihuana und Haschisch

Die beiden Anhaltspunkte genügten den Beamten, das Pärchen auf der Flughafen-Wache der Bundespolizei genauer zu überprüfen. Bei der Durchsuchung des Handgepäcks der 37 Jahre alten Frau fanden die Beamten schließlich "vier Tütchen" mit Drogen. In ihrer Tasche hatte die Frau insgesamt sechs Gramm Amphetamin, vier Gramm Marihuana und sechs Gramm Haschisch.

Bei dem 45 Jahre alten Begleiter wurden laut Bundespolizei keine Drogen gefunden. Er habe die Wache wieder verlassen dürfen. Gegen die Frau ermittelt nun allerdings die zuständige Landespolizei. Ihr wird Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. (msr)

Zuletzt im Februar diesen Jahres gelang der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen ein Sensationsfund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare