Neues Bordmenü

Eurowings: Billigflieger serviert jetzt Döner – aber nicht für alle

  • schließen

Bei Eurowings wird ab sofort Döner als Bordverpflegung eingeführt. Die Lufthansa-Tochter fliegt auch vom Flughafen Frankfurt. Allerdings gibt es für dortige Passagiere einen Wermutstropfen.

  • Eurowings bietet bald Döner auf Flügen an
  • Billigflieger ist Tochter der Lufthansa
  • Wermutstropfen beim Start vom Flughafen Frankfurt
  • Frankfurt/Düsseldorf – Diese Mahlzeit ist so beliebt, sich einen Döner holen ist fast zum geflügelten Wort für einen Imbiss geworden. Dem Döner echte Flügel verleiht jetzt der Billigflieger Eurowings. Denn die Tochter der Lufthansa – die auch vom Flughafen Frankfurt abhebt – startet ab sofort mit neuer Bordverpflegung. Mit dabei ist der Döner. Ein „türkischen Klassiker“, wie es in einer Mitteilung der Eurowings heißt.

    Eurowings-Döner ist nicht ganz billig

    Wer über den Wolken nicht mehr auf Döner verzichten möchte, kann im „Wingsbistro“ der Eurowings eine Dönertasche bestellen. Der Eurowings-Döner besteht aus einer Weizenbrottasche, die mit Geflügel, Krautsalat, Tomaten und Ziegenfrischkäse bestückt wird. Aus Rücksicht auf andere Fluggäste gibt es aber keinen Knoblauch.

    Ein bisschen teurer als in der Fußgängerzone ist der Döner bei der Billigflieger-Tochter der Lufthansa allerdings. Pro Mahlzeit werden sechs Euro fällig. Im Menü gibt es für zwei Euro mehr noch ein Getränk dazu. Wobei das gesalzene Joghurt-Getränk Ayran nicht dort auftaucht. Bei anderen Billig-Airlines sind Snacks günstiger.

    Eurowings-Döner und der Flughafen Frankfurt

    Einen Wermutstropfen bringt die eigentlich gute Nachricht aber mit. Bei Flügen der Eurowings vom Flughafen Frankfurt wird es die Döner nicht geben. Denn bei der Billigflieger-Tochter der Lufthansa gilt: Döner gibt es nur auf Kurz- und Mittelstrecke. Eurowings fliegt vom Flughafen Frankfurt aus aber nur Langstrecke. Auf Kurz- und Mittelstrecke könnte es bald mehr Konkurrenz am Frankfurter Airport durch Anadolujet geben.

    Döner an Bord bei Eurowings birgt Herausforderungen – nicht am Flughafen Frankfurt

    Für alle, die in den Döner-Genuss kommen: Der Verzehr bringt Besonderheiten mit sich. Wer schon mal einen Döner gegessen hat, weiß, dass das nicht immer einfach ist. Was am Boden schon schwierig ist, wird in einer Eurowings-Maschine vielleicht noch komplizierter, insbesondere bei Turbulenzen. Ob Eurowings zusammen mit dem Döner auch neue Reinigungsmittel einführt, um Sitze von verteilter Sauce zu befreien, teilte das Unternehmen nicht mit. Darüber müssen sich immerhin die Passagiere vom Flughafen Frankfurt keine Gedanken machen.

    Döner bei Eurowings: Mit scharf?

    Werden sich dann aber baldDönerspieße in Eurowings-Flugzeugen drehen? Werden Flugbegleiter künftig die Frage aller Fragen stellen: „Mit Scharf?“ Die Vorstellung klingt verlockend, die Antwort ist leider nein. Die Döner werden nicht an Bord zubereitet. Dafür gibt es die Betriebe der Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs (englisch für Himmelsköche), die auch am Flughafen Frankfurt eine Großküche betreibt.

    Von Marcel Richters

    AmFlughafen Frankfurt gilt nach 23 Uhr das Nachtflugverbot. Im Jahr 2018 hat die Fluggesellschaft Laudamotion jedoch in regelmäßigen Abständen dagegen verstoßen - und muss jetzt ein saftiges Bußgeld zahlen.

    Rubriklistenbild: © Peter Steffen/dpa

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kommentare