Gateway Gardens wartet schon bald mit einer neuen S-Bahn-Station auf.

S-Bahn-Station vor Eröffnung

Gateway Gardens steht in den Startlöchern - und lockt die großen Unternehmen

  • schließen

Der Stadtteil Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen steht kurz vor der Eröffnung der S-Bahn-Station. So lockt die enorme Mobilität auch reichlich unternehmerische Prominenz.

Frankfurt - 18.000 Menschen sollen bis zum Jahr 2026 in Gateway Gardens, dem neuen Frankfurter Stadtteil am Flughafen arbeiten. Heute sind es bereits 5.000, wie die Fraport AG mitteilt. "Bequem und umweltfreundlich" können all die Menschen dann mit der neuen S-Bahn-Station zur Arbeit fahren, so Stefan Bockstaller, verantwortlich für Grundstücksentwicklung und -Vermarktung.

Am 15. Dezember soll die neue S-Bahn-Station in direkter Nähe des Flughafens eröffnet werden. Rund 16.000 Kubikmeter Beton und 30.000 Tonnen Stahl wurden in den vergangenen drei Jahren für die neue Strecke verbaut. Laut Felix Kreutel, Bereichsleiter Immobilien und Energie bei Fraport, sei es dem Unternehmen wichtig gewesen, das Areal nachhaltig zu erschließen.

Gateway Gardens lockt die großen Unternehmen an

Die Dächer müssten mindestens zur Hälfte begrünt sein, 60 Prozent des Niederschlagwasser sollen vor Ort versickern. Auch an das Fernwärmenetz sei das neue Quartier angeschlossen. Es gebe Schnellladestationen für E-Fahrzeuge und auch die Shuttle-Busse zu den Terminals sollen demnach bald elektrisch fahren. Zudem sei ein zentraler Park mit Spazierwegen und Grünflächen geplant.

Gateway Gardens wartet schon bald mit einer neuen S-Bahn-Station auf.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifizierte Gateway Gardens als erstes komplettes Stadtviertel in Deutschland mit Platin. Aber die Unternehmen lockt noch etwas anderes. „Sie finden in Deutschland keinen Standort mit größerer Mobilität“, sagt Felix Kreutel mit Blick auf die verschiedensten Verkehrswege, die sich am Flughafen Frankfurt kreuzen. So haben Condor, DB Schenker und Kion ihre Konzernzentralen in Gateway Gardens angesiedelt.

Gateway Gardens: Autos parken im Lift direkt vor den Hotelzimmern

Die LSG Sky Chefs GmbH produziert im modernsten Cateringwerk Europas bis zu 77.000 Mahlzeiten täglich. Siemens gibt 2022 seinen Frankfurter Standort in Niederrad auf und zieht in einen Neubau an der De-SaintExupéry-Straße um.

Ergänzt wird das Ganze durch namhafte Hotelketten wie "b'mine" samt "CarLoft-Zimmer", bei denen die Gäste ihren Liebling auf vier Rädern per Lift direkt vor dem Hotelzimmer parken können.

Projektentwicklerin Carolyn von Monschaw erzählt im Interview, warum es bei den Gateway Gardens am Flughafen Frankfurt nicht nur um schnelles Geld geht.

Während Gateway Gardens weiterhin wächst, diskutiert der Landtag über die Wirksamkeit der Lärmobergrenze für den Verkehr am Frankfurter Flughafen. Zu einem ernsten Zwischenfall ist es bei einem Passagier-Flugzeug kurz nach dem Start am Flughafen Los Angeles (Lax) gekommen. Es kommt zur Notlandung, wie fnp.de* erzählt.

Zudem hat die Polizei in Frankfurt am Flughafen einen kuriosen Fund gemacht. Im Handgepäck einer 80-jährigen Frau fanden die Beamten Coca-Bonbons.

Am Flughafen in Frankfurt hat ein mysteriöses Paket für reichlich Unruhe gesorgt. Die Polizei musste mit Bombenentschärfern anrücken und entdeckte Kurioses.

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare