+
Die Polizei hat am Flughafen Frankfurt eine 80-jährige kontrolliert und ein Verfahren wegen Coca-Bonbons gegen sie eingeleitet. 

Am Flughafen in Frankfurt 

Kokain? Polizisten staunen, als sie ins Handgepäck einer 80-Jährigen schauen

  • schließen

Eine 80-jährige Frau muss am Flughafen Frankfurt ihr Handgepäck vorzeigen. Dabei findet die Polizei ein Kuriosum – und leitet sofort ein Verfahren ein. 

Frankfurt - Das hatten die Beamten der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt sicherlich nicht erwartet. Bei einer Luftsicherheitskontrolle am 27.11.2019 wurde das Gepäck einer 80-jährigen Frau untersucht. Und die Beamten fanden Kurioses. 

Denn im Handgepäck der Frau konnten sieben Coca-Bonbons sichergestellt werden, wie die Polizei Frankfurt mitteilte. Diese Süßigkeit enthält Bestandteile der Coca-Pflanze, die zur Herstellung der Droge Kokain verwendet wird und die eine süchtig machende Wirkung hat, und fällt somit unter das Betäubungsgesetz. Die 80-Jährige befand sich nach eigener Aussage auf dem Heimweg nach Bolivien. 

Die Frau wollte die Coca-Bonbons mit in den Flieger nehmen. Doch die Beamten am Flughafen Frankfurt erwischten sie dabei.

Frankfurt Flughafen: Frau wird mit Coca-Bonbons erwischt - Polizei leitet Verfahren ein

Ihre Rechtfertigung für den Besitz der Coca-Bonbons: Sie wohne in den Bergen in Bolivien und benötige die Coca-Bonbons zur Linderung ihrer Höhenkrankheit. Untersuchungen deuten daraufhin, dass Wirkstoffe in der Coca-Pflanze diesen Effekt tatsächlich haben könnten. 

Die reisende Frau wurde dennoch samt der kuriosen Süßigkeit an Beamte des Hauptzollamts Frankfurt übergeben. Diese haben ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. 

Immerhin: Die 80-jährige Frau konnte ihren Flug am Frankfurter Flughafen im Anschluss antreten - die Coca-Bonbons musste sie jedoch zurücklassen.

Flughafen Frankfurt: Polizei rettet Mann das Leben

Auch in einem anderen Fall bewies die Polizei am Flughafen Frankfurt jüngst ihre Geistesgegenwart: Am Gate brach plötzlich ein Mann zusammen. Seine Vitalfunktionen setzten aus. 

Derweil steht der Stadtteil Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen kurz vor der Eröffnung der S-Bahn-Station - und lockt damit die großen Unternehmen.

Aber bei den Gateway Gardens geht es nicht um Tempo und schnelles Geld. Das berichtet Projektentwicklerin Carolyn von Monschaw im Interview.

In Frankfurt ist der Kokain-Konsum stark angestiegen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler nach einer Untersuchung des Mains.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare