Neuer Lufthansa-Ferienflieger Eurowings Discover kann starten.
+
Flughafen Frankfurt: Lufthansa kann mit ihrem neuen Billig-Ferienflieger Eurowings Discover noch zum Sommer an den Start gehen.

Eurowings Discover

Flughafen Frankfurt: Neuer Lufthansa-Ferienflieger hebt zum ersten Mal ab

  • Carolin Eberth
    VonCarolin Eberth
    schließen

Die jüngste Tochterfirma „Eurowings Discover“ des Lufthansa-Konzerns wird am Flughafen Frankfurt präsentiert. Sie fliegt ferne Traum-Urlaubsziele an.

Frankfurt – Von der Crew und dem Jet bis zum gesamten Markenauftritt: Am Donnerstag (15.07.2021) wurde der jüngste Tochterfirma von Lufthansa „Eurowings Discover“ am Flughafen in Frankfurt vorgestellt. Und bereits am Samstag (24.07.2021) startet der erste Flug ins kenianische Mombasa und geht weiter nach Sansibar. Ziel der im Juli neu gegründeten Gesellschaft ist es, mit zunächst drei Langstreckenflugzeugen touristische Ziele mit dem Drehkreuz Flughafen Frankfurt zu verbinden.

Vorerst soll Punta Cana in der Dominikanischen Republik dreimal wöchentlich angeflogen werden. Zweimal wöchentlich soll Mombasa in Kenia, mit Weiterflug auf Sansibar in Tansania, angeflogen werden.

Flughafen Frankfurt: „Eurowings Discover“ soll bis Mitte 2022 auf 21 Flugzeuge wachsen

Bis Mitte 2022 soll die Flotte von 3 auf 21 Flugzeuge wachsen – davon 10 Mittelstreckenjets vom Typ Airbus A320 und 11 Langstreckenmaschinen vom Typ A330. Alle Flugzeuge sollen aus dem Flottenpool der Lufthansa Group stammen. Ab dem Flughafen Frankfurt werden Mittelstreckenziele vom 1. November an angeflogen.

Als weiteres Drehkreuz für „Eurowings Discover“ ist ab dem kommenden Jahr München vorgesehen. Ab Mai 2022 werden dort schrittweise fünf Mittelstreckenjets stationiert.

Flughafen Frankfurt: Jüngster Lufthansa-Konzern „Eurowings Discover“ konkurriert mit Condor

Bereits seit längerer Zeit bekundet Lufthansa Interesse, verstärkt selbst in das Ferienflug-Geschäft einzusteigen. Im Juni 2019 verkündete die Flug-Gesellschaft, die Vermarktung der noch nicht profitablen Eurowings-Langstrecke in eigene Obhut zu nehmen. Dennoch zeichnete sich damals schon ab, dass es zur Neugründung einer eigenständigen Fluggesellschaft kommen wird.

Das Angebot am Flughafen Frankfurt konkurriert unmittelbar mit dem Ferienflieger Condor. Lufthansas Versuch, die bislang üblichen Vereinbarungen über Zubringerflüge mit der Condor zu kündigen, sind vorläufig vom Bundeskartellamt gestoppt worden.

Gründung von „Eurowings Discover“ der Lufthansa löst Protest aus

Konzernintern hatte die Neugründung von „Eurowings Discover“ heftigen Protest ausgelöst – besonders bei den Lufthansa-Piloten. Die neuen Flüge sind nämlich mit Crews besetzt, die unter dem Lufthansa-Konzerntarifvertrag bezahlt werden. Laut Unternehmensangaben wurden bereits mehr als 600 Menschen eingestellt.

Bei dem zunehmendem Reiseverkehr am Flughafen Frankfurt könnte es jedoch zu längeren Bearbeitungszeiten beim Check-in kommen – die Lufthansa rechnet mit einem Chaos. (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare