Anfang Januar dreht eine Propellermaschine nachts ihre Runden rund um den Flughafen Frankfurt. Für Anwohner bedeutet das noch mehr Lärmbelästigung.
+
Frankfurt Flughafen: Anfang Januar dreht eine Propellermaschine nachts dort ihre Runden. Für Anwohner bedeutet das mehr Lärm in der Nacht.

Anfang Januar

Flughafen Frankfurt: Nächte werden laut für Anwohner – das steckt dahinter

  • Valentin Beige
    vonValentin Beige
    schließen

Fluglärm wird Anfang Januar am Flughafen Frankfurt zunehmen. Für die Anwohner bedeutet das vor allem mehr Lärm in der Nacht.

  • Flughafen Frankfurt sorgt für Lärm
  • Fluglärm wird Anfang Januar zunehmen
  • Vor allem nachts wird es lauter

Frankfurt - Das wird die Anwohner rund um den Flughafen Frankfurt nicht freuen: Wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen am Montag (30.12.2019) mitteilt, wird in den Nächten vom Donnerstag (02.01.2020) bis Sonntag (05.01.2020) eine Propellermaschine ihre Runden um den Frankfurter Flughafen drehen.

Die Aufgabe von Mensch und Maschine ist, die Genauigkeit aller An- und Abflugverfahren an Deutschlands größtem Flughafen zu vermessen, teilte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Montag in Langen mit. Dabei sei in der Nacht mit Lärmbelästigung für Anwohner zu rechnen.

Frankfurt Flughafen: Lärm durch Vermessungsflüge in der Nacht

Die zweimotorige Propellermaschine testet in diesen Nächten alle An- und Abflugrouten rund um den Flughafen Frankfurt, erklärt die Deutsche Flugsicherung auf Nachfrage dieser Redaktion. Untersucht werden sowohl die Betriebsrichtungen 25 (Westwetterlage) als auch 07 (Ostwetterlage). Dabei kommt ein Vermessungsflugzeug vom Typ Beechcraft Super King Air 350 zum Einsatz.

Trotz des geltenden Nachtflugverbots dürften technische Überprüfungsflüge in der Nacht stattfinden, heißt es von der Flugsicherung weiter. Denn tagsüber findet der reguläre Flugbetrieb statt und der würde durch die Propellermaschine gestört werden.

Lärm am Flughafen Frankfurt: Trotz Nachtflugverbot sind die Vermessungsflüge erlaubt

Fast 70 Millionen Passagiere pro Jahr, mehr als zwei Millionen Tonnen Fracht - der Flughafen Frankfurt ist der größte in ganz Deutschland. Im vergangenen Jahr zählte der Flughafenbetreiber Fraport insgesamt 512.000 An- und Abflüge. Das entspricht rund 1400 am Tag. Bei 18 Betriebsstunden startet oder landet damit im Schnitt alle 46 Sekunden ein Flugzeug. 

Mit 69.514.414 Passagieren wurde am Flughafen Frankfurt 2018 zudem ein neuer Rekord aufgestellt. Damit hat sich die Passagierzahl seit 1994 fast verdoppelt. Um noch mehr Flugreisende abfertigen zu können, baut Fraport aktuell auf einer ehemaligen US-Militärbasis im Süden am neuen Terminal 3.

Am Flughafen Frankfurt kam es am Neujahrstag zu einem bedenklichen Zwischenfall. Ein Passagierflugzeug flog viel zu niedrig den Airport an und versetzte Anwohner in Angst und Schrecken. 

Frankfurt Flughafen: Größter Flughafen Deutschlands

Am Flughafen Frankfurt startet das RTL-Dschungelcamp 2020 für viele Teilnehmer. Von dort fliegen die Stars nach Australien. 

Immer wieder landen am Frankfurter Flughafen auch nachts Flugzeuge, obwohl das eigentlich verboten ist. Denn am Frankfurter Flughafen gilt ein Nachtflugverbot

Aufgrund des hartnäckigen Nebels kommt es zu Verzögerungen am Flughafen Frankfurt. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat dies angeordnet. Wie lange die Situation anhält ist unklar.

Die Lufthansa zieht am Flughafen Frankfurt Konsequenzen aus dem wachsenden USA-Iran-Konflikt. Auch andere Airlines reagieren auf Krise.

Der Flughafen Frankfurt wurde gesperrt, die Flugsicherung verbot alle Starts und Landungen. Grund war ein Einsatz der Bundespolizei.

Ein Pony an der Sicherheitskontrolle am Flughafen? In den USA kommt das vor. Und es gibt einen ernsten Grund für den ungewöhnlichen Passagier. 

Durch die Coronakrise ist der Flugverkehr am Flughafen in Frankfurt lahm gelegt. Im Rhein-Main-Gebiet ist durch die Coronakrise auch der Fluglärm zurückgegangen. 

vb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare