Auf der Zeil in Frankfurt 

Frauen gehen mit Kinderwagen einkaufen – dann greifen sie einen Detektiv und Polizisten an 

Zwei Frauen mit Kinderwagen haben auf der Zeil in Frankfurt für Ärger gesorgt - sie griffen Polizisten und einen Detektiv an. 

Auf der Zeil in Frankfurt gehen zwei Frauen mit Kinderwagen einkaufen. Plötzlich eskaliert die Situation – sie greifen einen Detektiv und Polizisten an.

Frankfurt – Am Mittwochmittag (04.12.2019) befanden sich zwei Frauen in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt von Frankfurt und kauften dort diverse Kleidungsstücke. Es wurden jedoch nicht alle Artikel bezahlt. Als der Ladendetektiv beide ansprach, kam es laut einer Pressemitteilung der Polizei zu einem Gerangel, bei dem auch Kinderwagen eingesetzt wurden. Auch die alarmierte Polizei blieb nicht verschont. 

Frankfurt: Frauen klauen auf Zeil und greifen Polizei an 

Aber von Anfang an: Zugetragen haben soll sich der Vorfall gegen 12 Uhr in einem Einkaufsladen auf der Zeil. Die beiden 18 und 38 Jahre alten Frauen hatten laut den Angaben der Polizei Frankfurt jeweils ein Kleinkind dabei, welche in den mitgeführten Kinderwagen saßen. Beide nahmen während ihres Aufenthaltes in dem Geschäft diverse Kleidungsteile aus den Auslagen. 

Während die 18-Jährige an der Kasse bezahlte, soll die 38-Jährige laut Polizei an dieser vorbeigelaufen sein das Geschäft verlassen haben, ohne zu zahlen. Vor der Tür sprach der Ladendetektiv dann die beiden Frauen an, woraufhin die ältere der beiden den Kinderwagen mit Kind gegen das Schienbein des Detektivs stieß. Nun griff auch die Jüngere ein und schlug nach dem Detektiv. 

Frankfurt: Frauen greifen nach Diebstahl auf Zeil Detektiv mit Kinderwagen an 

Nach der Attacke ergriffen die beiden tatverdächtigen Frauen die Flucht in Richtung Hauptwache Frankfurt und konnten dort durch den nacheilenden Detektiv und die hinzugerufene Polizei gestellt werden. Aber auch gegen die Beamten gingen die uneinsichtigen Frauen vor, griffen diese an, drohten und rissen sich los. Aber alle Gegenwehr half nichts. Beide Frauen wurden zunächst festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

Auf der Zeil in Frankfurt gibt es aber auch Probleme mit Bettlern: Sie sorgen dort für Ärger bei den Einzelhändlern. Sie müssen oft Fäkalien und Abfall beseitigen. Verantwortliche der Stadt suchen nach Lösungen.

Bei einem anderen spektakulären Diebstahl haben Unbekannte in Frankfurt eine Mode-Boutique von Laurèl komplett ausgeräumt. Der Sachschaden ist riesig.

Werbung
Werbung

Frankfurt: Frauen mit Kinderwagen klauen auf der Zeil

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel