16.10.2020, Hessen, Frankfurt/Main: Eine Anwohnerin (l) spricht am Nachmittag in der im Frankfurter Gallus mit einer Polizistin (r), nachdem die Flörsheimer Straße abgesperrt wurde.
+
In Frankfurt wurde eine Bombe entdeckt. Die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst lief erfolgreich.

Im Stadtteil Gallus

Bombe in Frankfurt entschärft: Neue Details

Alle Autoren
    schließen
  • Christian Weihrauch
    Christian Weihrauch
  • Tobias Möllers
    Tobias Möllers
  • Marcel Richters
    Marcel Richters

Im Gallus in Frankfurt ist eine Bombe erfolgreich entschärft worden - mit deutlicher Verzögerung. Dazu gibt es jetzt neue Details.

  • Auf einer Baustelle im Stadtteil Gallus wird am Freitag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
  • Der Kampfmittelräumdienst des Landes Hessen will die Bombe noch am selben Tag entschärfen.
  • Die Entschärfung verzögert sich, aus mehreren Gründen.

>>> Ticker aktualisieren <<<

+++ Samstag, 17.10.2020, 10.47 Uhr: Zu der entschärften Bombe in Frankfurt gibt es neue Details. Ursprünglich war die Entschärfung im Gallus für Freitag, 21 Uhr, geplant, doch es kam zu erheblichen Verzögerungen. Erst am Samstag um 0.30 Uhr konnte der Kampfmittelräumdienst Entwarnung geben. Die Verzögerung hat mehrere Gründe.

Zahlreiche Menschen im Evakuierungsradius standen wegen Corona unter Quarantäne und mussten gesondert abtransportiert werden, teilte die Feuerwehr Frankfurt mit. Außerdem gab es eine hohe Zahl an Menschen, die mobilitätseingeschränkt sind und Hilfe bei dem Verlassen ihrer Wohnung brauchten. Insgesamt zieht die Feuerwehr ein zufriedenstellendes Fazit der Räumung.

Frankfurt: Bombe im Gallus entschärft - Kampfmittelräumdienst gibt Entwarnung

+++ 00.31 Uhr: Das war es! Die Bombe im Gallus in Frankfurt konnte durch den Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft werden. Damit können auch alle Absperrungen rund um den Fundort der Weltkriegsbombe wieder aufgehoben werden. Die Feuerwehr Frankfurt bedankt sich bei allen, die bei der Entschärfung der Bombe geholfen haben.

+++ 23.51 Uhr: Die Feuerwehr Frankfurt warnt, dass es wegen der Entschärfung der Bombe im Gallus gleich zu zwei Knallgeräuschen kommen kann. Diese seien aber kein Grund zur Besorgnis.

Bombe im Gallus: Straßenbahnbetrieb in Frankfurt betroffen

Die Bombenentschärfung hat auch Auswirkungen auf den Straßenbahnbetrieb in Frankfurt. Die Linien 11, 14 und 21 müssen momentan unterbrochen oder umgeleitet werden.

+++ 22.53 Uhr: Inzwischen ist der Gefahrenbereich in Frankfurt im Gallus vollständig geräumt. Die Straßen sind gesperrt. Das Gebiet wird von der Polizei noch einmal abschließend kontrolliert, wie die Frankfurter Feuerwehr erklärt. In Kürze kann dann der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung der Bombe beginnen.

+++ 22.05 Uhr: Aktuell betreut die Feuerwehr Frankfurt zusammen mit dem DRK, den Johannitern und den Maltesern etwa 110 Personen in einer Betreuungsstelle auf dem Messegelände. Alle warten gespannt auf die Entschärfung der Bombe im Gallus.

Bombe in Frankfurt: Verschärfung verzögert sich

+++ 21.15 Uhr: Die Entschärfung der Weltkriegsbombe im Gallus in Frankfurt verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Das teilt die Feuerwehr Frankfurt mit. Der Grund dafür sei, dass der Gefahrenbereich noch nicht vollständig geräumt ist.

+++ 18.47 Uhr: Wie die Feuerwehr soeben mitteilte, steht fest, wann die Bombe in Frankfurt Gallus entschärft wird. Der Beginn der Entschärfung ist für 21 Uhr geplant. Um diesen Zeitplan einhalten zu können, weisen die Feuerwehr Frankfurt, das Ordnungsamt und die Polizei darauf hin, „dass alle Anwohner und Beschäftigte den Sperrbereich ab 18.00 Uhr verlassen sollen“, heißt es in der Mitteilung.

Bombe in Frankfurt gefunden: Zeitplan zur Entschärfung steht fest

Der Evakuierungsbereich in Frankfurt wird ab 18 Uhr von der Polizei abgesperrt. Im Anschluss werden Kontrollen durchgeführt, ob wirklich alle Anwohner den Bereich im Gallus verlassen haben. Betroffen sind hier circa 6.000 Menschen. Lautsprecherwagen der Polizei werden dafür im Einsatz sein. Für die Entschärfung der Weltkriegsbombe, sei die Evakuierung eines 300-Meter-Radius erforderlich, so die Feuerwehr. Das sei deshalb notwendig, da im Falle einer Detonation erhebliche Schäden an Gebäuden und eine akute Gefahr für Leib und Leben für Personen in diesem Bereich zu erwarten seien.

Der Zeitplan sieht vor, dass Entschärfung der Bombe in Frankfurt, bei der es sich um eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe amerikanischer Bauart handelt, gegen 23 Uhr beendet sein wird.

+++ 18.09 Uhr: Weil im Frankfurter Stadtteil Gallus eine Bombe gefunden wurde, werden die Straßenbahnlinien 11 und 21 umgeleitet. Die Linie 11 fährt nicht zwischen „Hauptbahnhof/Münchener Straße“ und „Zuckschwerdtstraße“. Die Straßenbahn 21 fährt nicht zwischen „Baseler Platz“ und „Nied Kirche“, meldet die RMV. Weitere Informationen zu den Umleitungsstrecken der Straßenbahnen sind auf der Webseite der RMV aufgelistet.

Frankfurt: Bombenfund im Gallus – Betreuungsstelle eingerichtet

+++ 17.13 Uhr: In der Halle 11 der Messe Frankfurt ist eine Betreuungsstelle für Menschen aus dem Evakuierungsbereich im Gallus eingerichtet. Das gab die Feuerwehr Frankfurt bekannt. Die Betreuungsstelle ist ab 18 Uhr zugänglich und über das Tor West und die Straße der Nationen erreichbar.

Außerdem wurde können sich Personen mit Mobilitätseinschränkung unter der Nummer 069 / 212-111 an das Bürgertelefon richten. Dort erhalten Sie Hilfe, um den Evakuierungsbereich verlassen zu können.

Evakuierungsbereich nach Bombenfund in Frankfurt festgelegt

+++ 17.07 Uhr: Inzwischen ist ein Evakuierungsbereich nach dem Fund einer Weltkriegsbombe im Frankfurter Gallus festgelegt worden. Dieser erstreckt sich laut Feuerwehr Frankfurt von der Kleyerstraße im Süden bis zur Idsteiner Straße im Norden sowie vom Saalbau Gallus im Osten bis zur Krifteler Straße im Westen. Zur besseren Visualisierung soll eine interaktive Karte zur Verfügung gestellt werden.

+++ 16.10 Uhr: Das Ordnungsamt der Stadt Frankfurt und der Kampfmittelräumdienst des Landes Hessen (RP Darmstadt) stimmen derzeit den genauen Zeitpunkt der Entschärfung und den dafür erforderlichen Evakuierungsbereich ab. Sobald dazu weitere Details bekannt werden, informiert die Feuerwehr Frankfurt schnellstmöglich. Die Feuerwehr Frankfurt informiert außerdem über die Evakuierung.

Update von Freitag, 16.10.2020, 15.50 Uhr: Inzwischen hat die Feuerwehr Frankfurt genauere Informationen zu dem Bombenfund im Gallus veröffentlicht. Demnach handelt es sich um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, welche noch am Freitag entschärft werden muss.

Die Bombe wurde in der Flörsheimer Straße bei Bauarbeiten gefunden. Anwohner sollen von der Feuerwehr so bald wie möglich informiert werden. Außerdem wird dazu aufgerufen, auch Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen über die aktuelle Lage zu informieren.

Bombe im Frankfurter Gallus gefunden - Polizei sperrt den Fundort ab

Erstmeldung von Freitag, den 16.10.2020, 15.35 Uhr: Frankfurt – Im Frankfurter Stadtteil Gallus ist eine Bombe gefunden worden. Das bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr auf Anfrage. Die Polizei habe den Fundort abgesperrt.

Um was für eine Bombe in Frankfurt es sich handelt, war zunächst unklar. Der Führungsstab der Feuerwehr berät derzeit über das weitere Vorgehen. Mit näheren Informationen ist zeitnah zu rechnen, erklärte der Sprecher der Feuerwehr Frankfurt. (Von Marcel Richters, tom, chw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion