+
In der Europaallee hat es in einem Hochwohnhaus gebrannt. 

Europaallee

Frankfurt-Gallus: Feuer in Wohnhochaus auf Europaallee ausgebrochen

In einem 20-stöckigen Wohnhochhaus bricht am Dienstagabend ein Feuer aus. Die Brandursache ist unklar. 

Frankfurt - In einem 20-stöckigen Wohnhochaus in der Europaallee im Frankfurter Gallus-Viertel hat es gebrannt. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen 19.30 Uhr im Einsatzgebiet eintrafen, drang Rauchgeruch und dicker Qualm aus der betroffenen Wohnung im zwölften Stock. Daraufhin wurden sofort zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren, der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes nachalarmiert.

Keine Verletzen bei Hochhausbrand im Gallus

Während die ersten Kräfte zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung eindrangen, wurden zeitgleich im betroffenen Gebäudeabschnitt benachbarte und darüberliegende Wohnungen von zahlreichen weiteren Einsatzkräften nach Verletzten und eventuellen Rauchgasvergifteten durchsucht. 

Bei der Brandbekämpfung war giftiger Brandrauch in den Fluren der Umgebung der Brandwohnug ausgetreten, weshalb alle Stockwerke über dem Brandherd kontrolliert werden mussten. 

Feuer im Hochhaus nach einer Stunde unter Kontrolle

Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht und der Brandrauch entfernt. Keiner der Bewohner wurde verletzt oder erlitt eine Rauchgasvergiftung. Viele Bewohner der anderen Geschosse und in den nicht betroffenen Gebäudeabschnitten konnten während des Einsatzes in ihren Wohnungen bleiben. Evakuiert wurden lediglich vorübergehend die Menschen aus der umliegenden Nachbarschaft der Brandwohnung.

Zur Brandursache und zur Schadenhöhe konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen. (RED)

 Im September hatte die Feuerwehr in Frankfurt-Nied bei einem Brand einen traurigen Fund gemacht. Die Polizei ermittelt.

In einem Wohnhaus in Frankfurt-Bonames bricht ein Feuer aus. Die Bewohner versuchen, ihr Zuhause zu retten, können die Katastrophe aber nicht mehr verhindern.


Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare