Frankfurt gibt Geld für den Kirchentag

Im Jahr 2021 wird der Evangelische Kirchentag wieder in Frankfurt stattfinden. Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) und Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne) haben den Organisatoren einen städtischen

Im Jahr 2021 wird der Evangelische Kirchentag wieder in Frankfurt stattfinden. Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) und Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne) haben den Organisatoren einen städtischen Zuschuss in Höhe von bis zu drei Millionen Euro zugesagt – die Zustimmung der städtischen Gremien vorausgesetzt.

Die fünftägige Großveranstaltung findet alle zwei Jahre statt. Neben dem Glauben steht ein offener Dialog im Mittelpunkt. Der Kirchentag setzt Themen und ermuntert zur Einmischung. Frankfurt war zuletzt 2011 und davor 1987, 1975 und 1956 gastgebende Stadt.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare