Der Goetheturm in Frankfurt bleibt auch nach Pfingsten erstmal geschlossen. Die Corona-Auflagen können nicht eingehalten werden.
+
Der Goetheturm in Frankfurt bleibt auch nach Pfingsten zunächst geschlossen. (Archivfoto)

Wahrzeichen

Trotz Corona-Lockerungen: Frankfurter Goetheturm bleibt geschlossen

  • vonSebastian Richter
    schließen

In Frankfurt können erste Bereiche wieder öffnen. Auf einen Besuch beim neuen Goetheturm muss man jedoch erstmal verzichten – Grund sind die Corona-Auflagen.

Frankfurt – Auch über Pfingsten und darüber hinaus soll der Goetheturm in Frankfurt noch geschlossen bleiben. Zwar sind seit Pfingstmontag (24.05.2021) Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft, doch der Goetheturm muss noch ein bisschen auf eine Wiedereröffnung warten.

Zwar dürfen im Sinne der Corona-Lockerungen auch Freizeit- und Kulturangebote in Frankfurt Besucher empfangen, doch zunächst unter nur strengen Auflagen. Zu streng für den Goetheturm: Die Corona-Auflagen seien nicht umsetzbar, so eine Sprecherin des Frankfurter Umweltdezernats. Die Stadt müsste ein Anmeldesystem etablieren, um die Kontaktverfolgung zu gewährleisten und Besucherschlangen vor dem Turm zu verhindern.

Frankfurt: Goetheturm bleibt zunächst geschlossen

Das Frankfurter Wahrzeichen fiel im Jahr 2017 einer Brandstiftung zum Opfer. Der Turm aus Holz wurde mit der Unterstützung großer Spenden wieder aufgebaut, möglichst wie das Original. Kleinere Unterschiede gibt es beim neuen Goetheturm dennoch.

Im April 2021 wurde in Frankfurt die Wiedereröffnung gefeiert. Allerdings nur für kurze Zeit – dann musste der Goetheturm wieder schließen. Lockere Schrauben wurden an den Stufen gefunden, kaum war der Turm also wieder offen, mussten schon die ersten Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Der Mangel am Turm wurde inzwischen wieder behoben, wie die Stadt berichtete. (spr/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare