Grausiger Fund im Frankfurter Niddapark: Besorgte Bürger finden vier Kadaver mit Halsband im Niddapark.
+
Grausiger Fund im Frankfurter Niddapark: Besorgte Bürger finden vier Kadaver mit Halsband im Niddapark.

Grausiger Fund

Gerüchte machen die Runde: Tote Hunde im Niddapark gefunden?

  • Thomas J. Schmidt
    vonThomas J. Schmidt
    schließen

Grausiger Fund in Frankfurt: Besorgte Bürger finden vier Kadaver mit Halsband im Niddapark.

  • Grausiger Fund im Niddapark in Frankfurt 
  • Passanten entdecken vier Tierskelette, bei ihnen liegt das Halsband eines Hundes
  • War es ein makaberer „Scherz?“

Frankfurt - Vier Tierskelette in einem Gebüsch im Niddapark in Frankfurt, dazu ein rotes Hundehalsband mit der Aufschrift "Willie": Ein schlimmer Verdacht breitete sich am Montag (24.02.2020) wie ein Lauffeuer in Frankfurt aus. Könnten es die Überreste vier toter Hunde sein

Frankfurt Niddapark: Tote Hunde gefunden? Verdacht breitet sich nach grausigem Fund aus

Kurz nach dem grausigen Fund im Niddapark in Frankfurt gibt es aber eine erste Entwarnung – zumindest für alle Hunde-Freunde. "Nein", es seien keine Hunde, sagte Naniy Solitair vom Tierhilfe-Team in Bad Zwischenahn. 

Traurig ist die Entdeckung im Frankfurter Niddapark dennoch, denn: "Fachleute, die im Niddapark waren, können definitiv sagen: Es waren vier Füchse, Jungfüchse“, erklärt Solitair weiter. 

Grausiger Fund in Frankfurt: Hundehalsband lag neben Tierskeletten im Niddapark

Aber was ist mit dem Hundehalsband, das gemeinsam mit den Tierskeletten entdeckt wurden? Das Hundehalsband könnte ein Spaßvogel dazugelegt haben, vermutet Tierhelferin Solitair.  „Auf dem Hundehalsband war eine Nummer. Wir haben die Besitzerin angerufen. Sie sagt, ihrem Hund Willie gehe es gut. Das Halsband habe er verloren.“

Tote Hunde in Frankfurt? Finder der Skelette informierte Tierhilfe

Die Finder der Skelette aus Frankfurt hatten die Tierhilfe informiert. Der Verein ist bundesweit aktiv und nimmt Meldungen entgegen, wenn sich irgendwo ein Tierkadaver findet, der nicht zugeordnet werden kann. Dass gleich vier Hundekadaver in einem einzigen Gebüsch liegen sollten, sei schon "sehr ungewöhnlich", so Solitair.

Die Finder hatten bereits im Spätsommer Blutspuren im Niddapark in Frankfurt gesehen, etwas später dann Verwesungsgeruch wahrgenommen.

In Frankfurt nimmt ein Spaziergang eine dramatische Wende. Hund „Rosa“ büxt aus und verschwindet im Kaninchenbau.

Toter Hund: Ein kleiner Yorkshire-Mischling verliert sein Leben bei einem Unfall in Wiesbaden. Die Polizei sucht nun nach dem Auto.

In Frankfurt-Unterliederbach hat ein Boxer einen Terrier mehrfach gebissen und schwer verletzt. Jetzt reagiert die Tierschutzorganisation Peta auf den Vorfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion