+
Ein Höhepunkt: Auf dem Eisschnelllaufring können Besucher alle möglichen Gefährte testen.

Messe

Die große Fahrradmesse Velo öffnet wieder ihre Türen

Einmal im Jahr befindet sich die Eissporthalle fest in Radlerhand: Am übernächsten Wochenende, 15. und 16. Juni, findet dort wieder die Fahrradmesse Velo statt.

Frankfurt.Radfahren ist und bleibt "in" - längst ist die Fahrradmesse VeloFrankfurt zum Fixpunkt im Terminkalender der Radfahrer in und um Frankfurt geworden.

Wenn sich am Wochenende, 15. und 16. Juni, die Tore auf dem "Testivalgelände" an der Eissporthalle öffnen, dürften wieder mehr als 10 000 Besucher kommen, schauen und radeln. Sie können Neuheiten, Tipps und Infos ergattern - aber vor allem: testen bis die Reifen glühen!

Dass sich die VeloFrankfurt etabliert hat, liegt einerseits an der Atmosphäre samt Testgelände. Der Eisschnelllaufring um die Halle gilt als weltweit einmalig. Andererseits wissen die Händler, Hersteller und Velomarken nach drei erfolgreichen Jahren: das Publikum in Frankfurt will Fahrrad pur. Das Motto: "Erleben. Testen. Kaufen".

Neue Themenwelten

Neue Themenwelten sind "Youngstars" und "Sports & Adventure"; sie sind dem Nachwuchs gewidmet. Hintergrund: Das seit Jahren erfolgreiche Themenspecial "Cargobike & Family" platzte schier aus den Nähten. Mit dem neuen Ausstellungsbereich für Kinderfahrräder und E-Scooter reagieren die Messemacher auf die Wünsche des Publikums und bieten Eltern und Kindern eine Plattform für Beratung und zum Testen.

"Urban Mobility": Genau so lassen sich auch in den Areas "Urban & Lifestyle", "Bike & Travel" sowie "Testival & Side-Events" Trends erkunden. Die Stichworte lauten Fahrradschnellwege, sichere Abstellplätze und einfache Mitnahme im Nahverkehr. Initiativen, Verbände und Verwaltung stellen sich den Fragen der Besucher.

Ein Megathema sind die E-Bikes; mittlerweile stehen sämtliche Fahrradgattungen, selbst Rennräder, unter Strom. Das Rad von übermorgen lässt sich dagegen vielleicht im Bereich "Startup Cycling" entdecken, wo innovative Unternehmer ihre Bühne haben. An beiden Tagen laufen durchgehend und an mehreren Orten parallel Kurse und Bühnenprogramme. Dazu locken Vorträge von Globetrottern wie Maximilian Semsch oder der Mountainbike-Woman-Technikfahrlehrerin Kerstin Kögler. Dazu gibt's spektakuläre Vorführungen.

Das Fahrradfestival steigt am Wochenende, 15. und 16. Juni, in und an der Eissporthalle Frankfurt, Am Bornheimer Hang 4, jeweils von 10 bis 18 Uhr (Eintritt: 8 Euro). Am Event-Wochenende können Karten nur in bar bezahlt werden. Ermäßigte Tickets (6 Euro) sind nur dort erhältlich gegen Vorlage eines Gutscheins oder Nachweises (Schüler, Azubis, Studenten, Schwerbehinderte). Kostenlos ist der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre und für Begleiter von Schwerbehinderten.

Fotowettbewerb

Gemeinsam mit der Fahrradmesse VeloFrankfurt und hr4 hat diese Zeitung übrigens einen Fotowettbewerb ausgelobt: Schicken Sie uns ihr schönstes Radfoto - mit etwas Glück gewinnen Sie einen tollen Preis. Wir suchen Ihr schönstes Radfoto. Und das müssen die Fotos mitbringen:

möglichst Querformat

Dateiformat: JPG oder PNG Minimalgröße: 1920 x 1080 Pixel Auflösung: 72 dpi

Unter allen Einsendungen verlosen wir zehn Mal je eine Tagesteilnahme an der hr4-Radtour sowie ein Ticket für die VeloFrankfurt sowie je zehn Mal eine hr4-Brotbox sowie ein Buch "Radeln in Rhein-Main" von Matthias Pieren (Societäts Verlag). Einsendeschluss ist Sonntag, 9. Juni. Alle Fotos werden in einer Bildergalerie veröffentlicht. Die Gewinner werden ausgelost und informiert. Hochladen können Sie Ihr Foto im Internet unter www.hr4.de/fahrradfoto . uve

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare