Großeinsatz der Rettungskräfte am „Skyline Plaza“ in Frankfurt.
+
Großeinsatz der Rettungskräfte am „Skyline Plaza“ in Frankfurt.

Alarm in Shoppingcenter

Entwarnung nach Großeinsatz am „Skyline Plaza“ - Gebäude nicht geräumt

  • Tobias Möllers
    vonTobias Möllers
    schließen

Im Frankfurter Shoppingcenter „Skyline Plaza“ kam es am Nachmittag zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Eine Frau klagte über Atemwegsbeschwerden.

  • Aufregung am „Skyline Plaza“ in Frankfurt
  • Großeinsatz der Rettungskräfte nach vermutetem Reizgas-Einsatz
  • Entwarnung nach Untersuchung einer Patientin

Update vom 20.10.2020, 19.17 Uhr: Nach dem Einsatz am „Skyline Plaza“ in Frankfurt gibt die Feuerwehr Frankfurt Entwarnung. Die Rettungskräfte seien alarmiert worden wegen eines angeblichen Reizgas-Einsatzes im 2. Obergeschoss des Shoppingcenters.

Feuerwehr Frankfurt dementiert Räumung des „Skyline Plaza“

Eine Patientin wurde vor Ort im RTW begutachtet. Eine Reizung der Atemwege konnte aber nicht bestätigt werden. Zu dem Vorfall kam es gegen 16. 40 Uhr. Eine Räumung des „Skyline Plaza“ dementierte die Feuerwehr Frankfurt.

Erstmeldung vom 20.10.2020, 18.02 Uhr: Im Frankfurter Shoppingcenter „Skyline Plaza“ sollen mehrere Menschen über Atemwegsreizungen geklagt haben - möglicherweise ausgelöst durch Pfefferspray. Das berichten die Fotografen von 5vision.media. Durch die Leitstelle sei daher ein „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst worden. Die Rettungskräfte seien nun mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Center werde geräumt. (tom)

In Frankfurt entsteht ein neues Hochhaus der Superlative: der „Millenium Tower“. Geplant ist er am Skyline Plaza, in direkter Nähe zu drei weiteren Hochhäusern, die bereits dort stehen oder gerade gebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare