1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Großeinsatz der Polizei in Fechenheim – Schusswaffengebrauch nicht bestätigt 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Schwer bewaffnete Polizisten kontrollieren den Verkehr.
Schwer bewaffnete Polizisten kontrollieren den Verkehr. © 5vision.media

Überfallkommando im Frankfurter Stadtteil Fechenheim im Einsatz – Zahlreiche Fahrzeugkontrollen im Nahbereich.

Frankfurt am Main – In der Nacht zu Dienstag (8. November) kam es in Frankfurt-Fechenheim zu einem Großeinsatz der Polizei. Ursprünglich ging man davon aus, dass es in einem Gebäude in der Meersburger Straße zu einem Schusswaffengebrauch gekommen war. Schwer bewaffnete Polizeibeamte hatten daraufhin zahlreiche Straßenzüge in der näheren Umgebung abgesperrt und etliche Fahrzeugkontrollen durchgeführt.

Großeinsatz der Polizei in Fechenheim: Wohnung durchsucht

Im betroffenen Mehrfamilienhaus der Meersburger Straße wurde anschließend auch im Beisein schwer bewaffneter Kräfte des Überfallkommandos eine Wohnung durchsucht bzw. begutachtet. Die genauen Hintergründe, auch zu möglichen Verletzten, liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor.  

Unterdessen hat ein Sprecher dem hr den Einsatz bestätigt, betonte aber, dass noch geprüft werde, ob die Geräusche tatsächlich in Verbindung mit einer Waffe stehen – gefunden wurde vor Ort bislang nichts. Neben der Polizei standen auch Rettungskräfte und Sanitäter bereit. Im gesamten Bereich kam zu Behinderungen im Linienbusverkehr. (5Vision/skr)

Auch interessant

Kommentare