Erst war es nur ein bisschen (angemeldeter) Sperrmüll, dann haben Unbekannte vor der Graubnerschen Villa an der Liederbacher Straße in Frankfurt ihren Abfall illegal dazu geworfen.
+
Erst war es nur ein bisschen (angemeldeter) Sperrmüll, dann haben Unbekannte vor der Graubnerschen Villa an der Liederbacher Straße in Frankfurt ihren Abfall illegal dazu geworfen.

Wilde Ablagerung

„Schweinerei“: Großer Müllberg empört die Anwohner

  • Michael Forst
    vonMichael Forst
    schließen

Ein Müllberg in der Liederbacher Straße in Frankfurt-Unterliederbach empört die Nachbarn.

  • Müllberg in Frankfurt-Unterliederbach empört Anwohner
  • Ein Schandfleck an der Liederbacher Straße
  • Illegaler Abfall ein Problem in der Stadt

Frankfurt – Illegale Müllansammlungen hat Stefan Röttele in seinem Leben schon einige gesehen – berufsbedingt als Sprecher des städtischen Müllentsorgers FES. Was ihm am Mittwoch (04.03.2020) aber ein Mitarbeiter der FES-Qualitätssicherung aus Unterliederbach meldete, ließ selbst ihn erstaunen: "Nicht alltäglich" nennt er den etwa 25 bis 30 Kubikmeter großen Schandfleck an der Liederbacher Straße, gleich neben der Graubnerschen Villa. Jede Menge blaue Säcke, Restmüll, Kartons - "über 80 Prozent davon ist kein Sperrmüll", schätzt Röttele. "Das ist eine wilde Ablagerung par excellence".

Müllberg in Frankfurt empört Anwohner: „Doppeltes Versäumnis ist schuld“

Zwei FES-Mitarbeiter sind am Donnerstagvormittag (05.03.2020) mit je einem Fahrzeug und technischem Gerät ausgerückt. "Sie haben 40 Minuten gebraucht, bis sie alles eingesammelt hatten", gibt Stefan Röttele eine Dimension der Größe des Müllbergs, der gegenüber der Brücke, die über den Liederbach führt, aufgestapelt war.

Wie aber konnte es dazu kommen? Der FES-Mann, der "die Keimzelle dieser Schweinerei" in Frankfurt-Unterliederbach ergründen will, spricht von einem "doppelten Versäumnis": Es habe zwar eine Sperrmüll-Anmeldung von zwei bis drei Kubikmetern für den regulären Entsorgungstermin am vergangenen Montag gegeben. Nach der Abfallsatzung hätte der Müll frühestens um 15.30 Uhr des Vortages, also am Sonntagnachmittag, vor die Tür gestellt werden dürfen. "Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass das hier schon viel früher getan wurde," berichtet Röttele von ersten Ermittlungsergebnissen.

Schandfleck in Frankfurt-Unterliederbach: „Müll zieht Müll an“

Die auf den Verstoß folgende Kettenreaktion gehorchte dem ebenso leidigen wie altbekannten Phänomen "Müll zieht Müll an". Sprich: Unbekannte Menschen missverstanden die Sammlung offensichtlich als Einladung, weiteren Abfall hinzuzustellen. "Wenn ich mich nicht an den vorgegebenen Zeitkorridor halte", betont Röttele, "mache ich mich an so einer wilden Ablagerung mitschuldig - auch wenn ich selber nicht zu den Schmutzfinken gehöre."

Das zweite Versäumnis, räumt er ein, habe aufseiten der FES gelegen. "Unser Sperrmüllabteilung war am Montag da, hat den Sperrmüll aufgeladen - uns aber leider nicht darüber informiert, dass sie eine große Menge anderen Müll zurücklassen musste."

Müllberg in Frankfurt: Illegaler Abfall an der Königsteiner Straße

In diesem Zusammenhang berichtet Stefan Röttele von weiteren Müllproblemen in einem anderen Teil Unterliederbachs: "Mehrere Bürger haben uns am Montag erzählt, dass Anlieger und andere Personen entlang der Königsteiner Straße auf Sperrmüllsammlungen systematisch noch anderen Müll draufgepackt haben." In solchen Fällen, empfiehlt der FES-Sprecher: "Am besten direkt auf die Leute zugehen und sie zur Rede stellen. Oder aber die Übeltäter gleich bei der Polizei melden." Denn schließlich, so macht er deutlich, "verursachen sie Kosten, die der Allgemeinheit aufgebürdet werden."

Immer wieder sorgt die Vermüllung in Frankfurt für Ärger. Anwohner in Frankfurt-Nied ärgerten sich über Müllberge, auch Ratten sind ein Problem. 

Auch eine andere Bürgerin hat genug. Die Straße in Frankfurt-Nied, in der sie lebt, ist voller Müll. Ihr Vermieter sieht keinen zusätzlichen Handlungsbedarf. 

Am Mainufer in Frankfurt lag sogar Wochen nach Silvester noch Müll von den Feierlichkeiten herum.

In Frankfurt gibt es immer wieder Probleme mit illegal entsorgtem Müll. Auch der Rebstockpark in Bockenheim hat ein großes Müllproblem.  

mfo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare