Im Hintergrund ist das Frankfurter Rathaus zu sehen. Die Grünen haben sich auf eine Koalition geeinigt. (Archivfoto)
+
Im Hintergrund ist das Frankfurter Rathaus zu sehen. Die Grünen haben sich auf eine Koalition geeinigt. (Archivfoto)

Stadtregierung

Frankfurt: Grüne wollen Koalitionsverhandlungen aufnehmen – CDU nicht dabei

  • Marvin Ziegele
    vonMarvin Ziegele
    schließen

Die Frankfurter Grünen haben sich auf Koalitionspartner festgelegt. Die CDU wurde dabei kaum erwähnt.

Frankfurt – Über Nacht haben die Frankfurter Grünen sich auf eine Koalition mit der SPD, der FDP und der Partei Volt geeinigt. Einen entsprechenden Vorschlag diskutierte die Kommission der Grünen am Mittwoch (14.04.2021) mit der Römer-Fraktion der Grünen, wie fr.de* berichtet. Würde die Koalition zustande kommen, wäre es das erste Mal seit 25 Jahren, dass die CDU nicht mehr Teil der Stadtregierung in Frankfurt ist. 

Frankfurt: Grüne einigen sich auf Koalition mit SPD, FDP und Volt

Nun will der Parteivorstand der Grünen in Frankfurt einen Antrag für die Mitgliederversammlung am Freitagabend (16.04.2021) einbringen. Dabei könnte es zu hitzigen Debatten kommen. „Viele wollten die FDP durch die Linke ersetzen“, heißt es von einem Teilnehmer der Sitzung gegenüber fr.de. Hingegen wurde der Wunsch, die CDU in eine Koalition in Frankfurt mit einzubeziehen, kaum geäußert. (Marvin Ziegele) *fr.de und fnp.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare