In der Nähe des Hauptbahnhof Frankfurt eskalierte ein Streit brutal.
+
In der Nähe des Hauptbahnhof Frankfurt eskalierte ein Streit brutal.

Streit eskaliert

Obszöne Anmache eskaliert zu Schlägerei: Mann in Lebensgefahr

  • Tobias Möllers
    vonTobias Möllers
    schließen

Eine obszöne Anmache in der Nähe des Hauptbahnhofs in Frankfurt eskaliert schnell in eine brutale Schlägerei. Die Polizei sucht nun Zeugen.

  • Frankfurt: Schlägerei im Bahnhofsviertel endet im Krankenhaus
  • Auslöser war wohl eine obszöne Anmache der Frau in der Elbestraße
  • Die Polizei sucht nun einen Mann und dessen Begleiterin und hofft auf Zeugen

Frankfurt – Zu einer Schlägerei kam es am Mittwoch (17.06.2020) morgens gegen 7.30 Uhr in der Elbestraße in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhof Frankfurt

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich dort in Höhe der Hausnummer 53 zwei Männer im Alter von 29 und 39. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen der Polizei Frankfurt wollte dort ein junges Paar an den beiden vorbeigehen. Dabei soll die Frau von den beiden Männern in obszöner Weise angesprochen worden sein, was wohl zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung unter den drei Männern führte. 

Streit beim Hauptbahnhof Frankfurt eskaliert nach Anmache

Der Streit im Frankfurter Bahnhofsviertel eskalierte schnell und dabei mussten sowohl der 29-Jährige als auch der 39-Jährige Faustschläge einstecken. Während der 39-Jährige mit einer leichten Verletzung davonkam, stürzte der 29-Jährige nach dem Faustschlag mit dem Kopf auf den Boden und blieb bewusstlos liegen.

Der Beschuldigte und seine Begleiterin flüchteten anschließend vom Tatort. Der verletzte 29-Jährige musste umgehend in ein Krankenhaus verbracht werden, wo eine Notoperation durchgeführt werden musste. Nach Informationen der Polizei Frankfurt befindet sich der Mann inzwischen nicht mehr in akuter Lebensgefahr. 

Polizei hofft auf Zeugen nach Auseinandersetzung beim Hauptbahnhof Frankfurt

Die Polizei hat eine Beschreibung des Täters herausgegeben: 

  • Er wurde als etwa 25 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß beschrieben
  • Er trug eine schwarze Jacke oder einen Pullover
  • Seine Begleiterin ist etwa 23 Jahre alt und war ganz in schwarz gekleidet

Die Polizei Frankfurt sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen beim Frankfurter Hauptbahnhof oder zu den beiden Flüchtigen geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069-75551199 entgegen.

Auch ein weiterer Streit zwischen drei Frauen ist am Hauptbahnhof Frankfurt völlig eskaliert. Eine der Frauen stach plötzlich auf die anderen ein.

Kuriose Geschichte: Ein Mann stieg am Hauptbahnhof Frankfurt in einen ICE und gab sich als Bundeswehr-General aus. Ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn (DB) wurde misstrauisch.

Von Tobias Möllers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare