1. Startseite
  2. Frankfurt

Kontrolle am Hauptbahnhof Frankfurt eskaliert: Mann dreht durch

Erstellt:

Von: Luisa Weckesser

Kommentare

Ein 19-Jähriger dreht im Hauptbahnhof Frankfurt durch, nachdem er die Maske verweigert hatte. Ein Ermittlungsverfahren wurde bereits eingeleitet.
Ein 19-Jähriger dreht im Hauptbahnhof Frankfurt durch, nachdem er die Maske verweigert hatte. Ein Ermittlungsverfahren wurde bereits eingeleitet. © Boris Roessler/dpa

Ein 19-Jähriger ist im Hauptbahnhof Frankfurt ohne Maske unterwegs. Als Polizisten ihn darauf ansprechen, eskaliert die Situation.

Frankfurt – Im Hauptbahnhof Frankfurt* ist am Dienstagmittag (01.02.2022) laut Angaben der Polizei eine Kontrolle eskaliert. Weil sich ein 19-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz weigerte, die vorgeschriebene Mund-Nasen-Maske zu tragen, sollte er sich gegenüber den Polizisten ausweisen.

Auch dagegen weigerte sich der Mann und versuchte plötzlich, einem der Polizisten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Es kam zu einem kurzen Handgemenge zwischen den Einsatzkräften und dem 19-Jährigen. Erst als die Beamten ihm Handfesseln anlegten, beruhigte sich die Situation und sie brachten den Mann schließlich zur Wache.

Nach Handgemenge im Hauptbahnhof Frankfurt: Ermittlungsverfahren eingeleitet

Dort nahm die Polizei seine Personalien auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. Der Mann durfte die Polizeiwache in Frankfurt* im Anschluss wieder verlassen. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art: Im Oktober drehte am Hauptbahnhof Frankfurt beispielsweise eine Maskenverweigerin im ICE durch*. *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (luw)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion