Alarm für die Feuerwehr Frankfurt: Im Stadtteil Hausen ist eine Auto in einen Fluss gefahren. 
+
Alarm für die Feuerwehr Frankfurt: Im Stadtteil Hausen ist eine Auto in einen Fluss gefahren. (Symbolbild)

Alarm

Feuerwehr senkt für Auto-Bergung Wasserstand der Nidda

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Alarm in Frankfurt: Die Feuerwehr eilt mit zahlreichen Einsatzkräften nach Hausen. Dort ist ein Auto in der Nidda gelandet. 

Update vom Samstag, 14.03.2020, 15.12 Uhr: Rund 40 Einsatzkräfte haben im Frankfurter Stadtteil Hausen ein Auto aus der Nidda geborgen. Am Samstagmorgen (14.03.2020) gegen 08.38 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr Frankfurt eingegangen: Oberhalb der Brücke der A66 und vor der Staustufe in Hausen ragten die Reifen eines Wagens aus dem Hochwasser des Flusses. Das Auto hatte sich auf das Dach gedreht.

Zu diesem Zeitpunkt war noch unklar, ob sich jemand in dem halb versunkenen Fahrzeug befindet. Die Feuerwehr berichtete, wegen der starken Strömung sei es unmöglich gewesen, sich direkt zum Auto zu begeben. Deshalb wurde das Wehr bei Praunheim geschlossen und der Wasserstand gesenkt.Zwei sogenannte Strömungsretter der DLRG Frankfur befestigten ein Seil an dem Auto, die Feuerwehr hob es per Kran ans Ufer. Dort wurde klar: Es befand sich keine Person in dem Fahrzeug.   

Frankfurt-Hausen: Feuerwehr muss Auto aus Fluss bergen

Update vom Samstag, 14.03.2020, 12.51 Uhr: Die Feuerwehr Frankfurt hat das Auto, das im Stadtteil Hausen in die Nidda gefallen war, aus dem Fluss geborgen. Das teilten die Einsatzkräfte auf Twitter mit. Demnach befand sich keine Person in dem Wagen. 

Erstmeldung vom Samstag, 14.03.2020, 10.01 Uhr: Frankfurt –  Die Feuerwehr Frankfurt ist am Samstagmorgen (14.03.2020) zu einem größeren Einsatz in den Stadtteil Hausen ausgerückt. Dort sei ein Auto in die Nidda gefahren, berichteten die Rettungskräfte auf Twitter. Zahlreiche Feuerwehrleute seien vor Ort. 

Nähere Details zum Geschehen am Fluss lagen zunächst nicht vor. Ein Sprecher der Feuerwehr Frankfurt gab an, im Laufe des Vormittags über den Einsatz in Frankfurt-Hausen informieren zu wollen. 

Hausen ist ein Stadtteil im Nordwesten Frankfurts, in dem rund 7500 Menschen leben. Die Nidda verläuft in dessen Westen und ist die Grenze zum Stadtteil Frankfurt-Rödelheim.  

ag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion