+
Mitten im Bahnhofsviertel hat am 10. Mai 2019 eine 27-Jährige einen Unfall verursacht und ist geflüchtet.

Unfall in Frankfurt

27-Jährige crasht Luxus-Audi im Bahnhofsviertel und flüchtet

Am Freitag hat im Frankfurter Bahnhofsviertel eine 27-Jährige mit ihrem Audi einen Unfall verursacht und ist geflüchtet. 

Frankfurt - Aufregung am Freitagabend im Bahnhofsviertel: Nachdem eine 27-Jährige mutmaßlich einen Unfall verursachte, flüchtete sie zunächst vom Ort des Geschehens.

27-Jährige kracht mit Luxus-Audi auf Opel und BMW

Was war geschehen? So gegen 23:30 Uhr waren eine 39-jährige BMW-Fahrerin und ein 65-jähriger Opel-Fahrer auf der Moselstraße in Richtung Taunusstraße unterwegs. An einer roten Ampel mussten sie anhalten.

Hinter den beiden Wagen kam eine 27-jährige Frau in ihrem Audi angefahren und konnte offenbar nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sie krachte daraufhin in den Opel, der wiederum in den BMW geschoben wurde. Die Audi-Fahrerin flüchtete anschließend zu Fuß. An den drei Autos entstand ein Gesamtschaden von über 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Tatverdächtige konnte ermittelt werden

Die 27-jährige Tatverdächtige der Unfallflucht konnte im Laufe der Nacht von der Polizei ermittelt werden.

(red)

Lesen Sie auch:

Gänsefamilie geht auf der A5 spazieren - so zauberhaft greift die Polizei ein

Eine Gänsefamilie geht auf der A5 bei Frankfurt spazieren - um die Tiere zu retten greift die Polizei zu einer drastischen und zugleich zauberhaften Maßnahme.

Mutter mit drei kleinen Kindern im Auto kracht in Straßenbahn

Ein weißer Fiat ist am Freitagabend in Frankfurt Sachsenhausen in eine Straßenbahn gekracht - Im Wagen saß eine Mutter mit drei kleinen Kindern.

Vorfall bei Critical Mass: Radfahrer wird von PKW angefahren

Bei der Critical Mass in Frankfurt am Freitag wurde ein Radfahrer von einem Auto angefahren- der Fahrer des PKW ist flüchtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare