+
Ein 37 Jahre alter Mann ist von einer Gruppe verprügelt worden. 

Gewaltorgie in Frankfurt-Höchst

Tatverdächtiger festgenommen: 37-Jähriger brutal zusammengeschlagen

Eine Gruppe hat einen 37-Jährigen im Frankfurter Stadtteil Höchst angegriffen und krankenhausreif geschlagen. Der Mann kämpft um sein Leben. Die Polizei kann einen ersten Erfolg verzeichnen. 

Update, 9. Mai, 6.52 Uhr: Die Polizei kann einen ersten Erfolg verzeichnen. Am Dienstagabend meldete sich ein 21 Jahre alter Mann bei der Polizei und gab ein Geständnis ab. Nach einer Vernehmung geht die Polizei von seiner Tatbeteiligung aus, schreiben die Beamten in einer Mitteilung. Der 21-Jährige wurde festgenommen und sollte im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt werden. 

Die Ermittlungen zu weiteren Tatverdächtigen dauern an.

Update, 6. Mai, 14.09 Uhr: Der 37 Jahre alte Mann, der in Frankfurt am späten Freitagabend von einer Gruppe Männer verprügelt wurde, kämpft laut "Bild" im Krankenhaus um sein Leben. Der Vorfall geschah am Höchster Justinusgärtchen. Bisher hat die Polizei noch keine brauchbaren Hinweise auf die Täter. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein, einer hatte laut Zeugenaussage eine auffällige "Undercut"-Frisur, ein anderer trug einen roten Kapuzenpulli. 

37-Jähriger von Männergruppe in Frankfurt krankenhausreif geprügelt

Erstmeldung, 5. Mai, 11.10 Uhr: Frankfurt - Ein 37 Jahre alter Mann ist in Frankfurt von einer Männergruppe krankenhausreif geschlagen worden. Bereits am späten Freitagabend sei es in einer Grünanlage an einer Kirche im Stadtteil Höchst zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und der vier- bis fünfköpfigen Gruppe gekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Anwohner beobachteten, wie der 37-Jährige schließlich am Boden lag und mit Schlägen und Tritten traktiert wurde. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen wegen versuchten Totschlags auf und sucht nach den Tätern, die zwischen 20 und 30 Jahren alt sein sollen.

dpa

Lesen Sie auch

Verfolgungsjagd auf Bundesstraße - Polizei sucht fieberhaft nach dem Täter: Bei einer Verfolgungsjagd von Limburg bis Bad Camberg zwischen einem gestohlenem VW Polo der Polizei entkam der Flüchtige. Die Polizei sucht den Täter.

Schlimmer Unfall: 20-Jähriger kracht gegen Baum und stirbt sofort:  Bei einem Autounfall ist ein 20-Jähriger getötet worden. Er krachte mit seinem Auto gegen einen Baum.

Sechs Menschen bei Unfall nahe Weiterstadt verletzt – drei Kinder im Krankenhaus: Bei einem Unfall auf der B42 bei Weiterstadt sind sechs Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare