+
Am Freitagnachmittag musste die BAB 5 auf der Höhe Frankfurt-Kalbach vollgesperrt werden, Grund war ein Auffahrunfall. (Symbolbild)

Vollsperrung

Unfall auf der A5: Sieben Verletzte

Am Freitagnachmittag musste die A5 auf der Höhe Frankfurt-Kalbach vollgesperrt werden, Grund war ein Auffahrunfall.

Frankfurt - Ein schweren Unfall hat eine 37-jährige Frau am Freitag (18. Oktober 2019) gegen 15.30 Uhr auf der A5 bei Frankfurt verursacht. Sie fuhr mit ihrem Pkw der Marke Fiat A5 auf dem mittleren Streifen in Richtung Basel.

Unfall auf der A5 bei Frankfurt: Sonne blendet Fahrerin

Als sie vermutlich durch die auf der regennassen Fahrbahn reflektierten Sonne in Höhe Frankfurt-Kalbach geblendet wurde, bemerkte sie den vor ihr stockenden Verkehr zu spät und bremste ihr Fahrzeug sehr stark ab. Dadurch kam es zu einem Auffahrunfall, in den noch acht weitere Pkw verwickelt wurden.

Neben der 37-jährigen Fiat-Fahrerin wurden noch sechs weitere Personen leicht verletzt. Aufgrund der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme musste die A5 zwischen 15.40 und 17.20 Uhr voll gesperrt werden. Die Standspur und der rechte Fahrstreifen konnten erst ab 17.20 Uhr befahren werden. Endgültig aufgehoben wurde die Sperrung um 17.50 Uhr.

Stau droht: A5 bei Frankfurt wird wegen Bauarbeiten am Wochenende voll gesperrt

Frankfurt: Vollsperrung verursacht Stau

Der durch den Auffahrunfall und die Aufräumarbeiten der Einsatzkräfte verursachte Stau zog sich hin bis zur Anschlussstelle Friedberg.

aba

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare