+
Darth Vader alias Sebastian (27) posiert vor seinem künftigen Imperium.

Star Wars

Der Darth Vader vom Main - Frankfurts dunkle Seite der Macht möchte Oberbürgermeister werden

  • schließen

Schrittweise baut Darth Vader seit sieben Monaten sein Imperium in Frankfurt auf. Das macht er röchelnd alle zwei Wochen irgendwo in der Stadt. Das Schwert nimmt er nur nachts mit. Die dunkle Seite der Macht mit Herz.

Frankfurt - Frankfurt wird er gestalten „wie es mir gefällt. Vor allem werde ich die Bürokratie weiter ausbauen und weiter verkomplizieren. Mir geht es um Amt, Macht, Gehorsam und Disziplin“. Darth Vaders Stimme klingt klirrend und röchelnd unter dem schwarzen Helm. Sein schwarzer Umhang weht im Wind, schwerfällig steigt er die Treppe in klobigen Stiefeln herab, baut sich bedrohlich auf, Arme in den Hüften. Bevor er spricht, will er sicher sein, „dass kein Rebell da ist“.

Der Main glitzert und funkelt in der Sonne, die EZB glänzt. „Da oben wohne ich. Ganz oben. Bei der Macht der EZB. Mit bodenebener Dusche und Badewanne“, sagt er leise röchelnd und deutet mit gerade ausgestrecktem Finger in schwarzen dicken Handschuhen auf den gläsernen Turm. „Ich sehe sie alle, diese seltsamen Kreaturen der Gegenwart in dieser Stadt. Frankfurter können noch viel lernen“, meint er drohend. Zuvor hat die finstere Gestalt an einem „geheimen Ort gelebt“, war dort mit der Machtübernahme „nicht ganz so erfolgreich“. Er kontrolliert am Main, stellt sich unbemerkt hinter eine Frau auf einer Parkbank, die liest. „Ist das Buch gut?“, dröhnt er die Frau an, die kurz erschreckt und lacht. „Ja, ist es. Ein Buch zum Nachdenken“, sagt sie und deutet auf den Titel ’Das ist Wasser’. Kannst Du auch mal lesen“, sagt sie zu der finsteren Gestalt.

Kinder rennen neugierig mit offenem Mund auf ihn zu. Sie erkennen ihn sofort. „Darth Vader, aber nicht der echte“, ruft ein Junge mit Kinderfahrrad. „Du hast kein echtes Schwert“, ruft er fachmännisch. „Der Junge ist naiv“, kontert dieser rasselnd. „Wir werden ihn zu einem nützlichen Werkzeug in meinem Imperium machen. Das Schwert kommt nur nachts mit.“

Disziplin und Gehorsam

Er mag Kinder. „Wenn sie folgsam und formbar sind.“ Er lässt den Buben nicht auf die Tasten auf seinem Brustkorb drücken. Die 35 Kilo schwere Rüstung sei gleichzeitig Funktionskleidung, die ihn vor dem Ersticken bewahre. „Die empfehle ich allen Fanatikern. Damit kann man atmen. Sobald ich Bürgermeister bin, kann das jeder. Dann herrscht in Frankfurt Gehorsam und Disziplin. Ich will 100 Prozent der Bürger auf meiner Seite.“ Feiertage wie Ostern findet er „unnötig. Sie stören die Effizienz. Ich gönne mir keine Pause.“ Grünflächen genießt er, „praktischer wäre aber Beton mit grüner Farbe.“

Immer mehr Leute kommen auf ihn zu, wollen Selfies. Er herrscht Radfahrer an, die seinetwegen anhalten. „Sie versperren den Bürgersteig. Fahren Sie weiter“. Das tun sie – nach dem Selfie. Leuten, die auf Wiesen liegen, gibt er den Befehl, in drei Minuten zu verschwinden. Sie bleiben liegen und grinsen entspannt. „Den Frankfurter Bürgern muss noch viel beigebracht werden“, wettert er aggressiv, während eine Frau ihm ein High Five anbietet. Er schlägt ein. Nilgänse, die gemütlich Gras zupfen, beobachtet er. „Die mag ich. Sie dürfen bleiben, wenn sie nicht stören und nicht das Imperium verdrecken.

Nach und nach lenkt er ein bisschen ein. „Ich sehe ein, dass Menschen ein paar Grünflächen zur Erholung brauchen und auch den einen oder anderen Feiertag. Hauptsache, ich habe die Macht.“ Die helle Seite der Macht sei generell möglich. „So, wie man von der hellen auf die dunkle Seite der Macht kann. Ich aber kann nicht mehr zurück. Mein Anzug der dunklen Macht ist doch schon fertig“, sagt er bockig-röchelnd. „Die helle Macht führt zur Zufriedenheit und die führt zum Tod.“ Er rudert zurück. „Ich bin noch in der Sozialisierungsphase. Die dunkle Macht ist angenehm. Ziele setzen, keine Rücksicht nehmen, Macht. Dann neue Ziele.“ Darth Vader röchelt.

„Meine Community muss wachsen. Wer bis zum 1. Mai nicht dem Hashtag #frankfurtvader auf Instagram folgt, muss mit dem Tod rechnen“, sagt er dröhnend mit ausgestrecktem Arm. Kinder lachen, Erwachsene grinsen und wundern sich über den Star Wars-Charakter. Der schwarze Umhang weht, Darth Vader alias Sebastian (27) schreitet den Main entlang. Nilgänse schauen im schnatternd nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare