+
Ein 56-jähriger Autofahrer hatte gestern Abend sein Handy durch einen wirklich dreisten Diebstahl eingebüßt. (Symbolbild)

Dreister Diebstahl 

Dieb klaut Handy und bietet es Opfer zum Verkauf an 

Ein Dieb stiehlt einem 56 Jahre alten Mann sein Handy – nur um es ihm kurze Zeit später verkaufen zu wollen. 

Frankfurt – Ein 56-jähriger Autofahrer hat gestern Abend sein Handy durch einen wirklich dreisten Diebstahl eingebüßt. Der Dieb bot ihm sein Handy kurz danach zum Kauf an - doch der Besitzer lehnte ab. Der 56-Jährige fuhr zum Zeitpunkt der Tat durch die Elbestraße.

Frankfurt: Dieb bietet Handy zum Verkauf an 

Dort blieb er stehen und telefonierte mit seinem Handy, bei geöffneter Seitenscheibe, als der Dieb kam und ihm das Telefon blitzartig wegnahm. 

Der Täter rannte zunächst mit seiner Beute davon, kam aber nach kurzer Zeit wieder zum Auto zurück und bot dem 56-Jährigen an, das Telefon gegen eine Zahlung von 20 Euro wieder auszuhändigen. Das Opfer lehnte dieses Angebot ab. Also behielt der Dieb das Smartphone und entfernte sich in unbekannte Richtung.

marv

Auf der Zeil in Frankfurt gehen zwei Frauen mit Kinderwagen einkaufen. Plötzlich eskaliert die Situation - sie greifen einen Detektiv und Polizisten an. Der Grund für den Ärger soll Diebstahl gewesen sein. 

Lesen Sie auch: 

Konstablerwache – Großeinsatz der Feuerwehr

Großeinsatz an der Konstablerwache in Frankfurt: Menschen klagen über Atemwegsreizungen - die Feuerwehr klärt die Lage.

Illegal auf A3: Polizei stoppt Krankenwagen

Auf der A3 bei Limburg ist der Polizei ein Krankenwagen aufgefallen, der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war - allerdings ohne Rettungseinsatz.

Schlafender Reisender im ICE beklaut - 18.300 Euro in bar entwendet

Ein schlafender Reisender wurde am Samstagmorgen in einem ICE zwischen Stuttgart und Frankfurt bestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare