+
Notunterkunft für Obdachlose im Ostpark

Mit Küchenmesser

Streit eskaliert: Frau sticht Mitbewohnerin nieder

Eine 48-Jährige hat auf ihre 37-jährige Mitbewohnerin in einer Frankfurter Obdachlosenunterkunft eingestochen. Zuvor waren die beiden Frauen in Streit geraten. 

Frankfurt - Am Donnerstagabend hat eine 48-jährige Frau auf ihre 37-jährige Mitbewohnerin eingestochen. Die beiden Frauen waren aus bislang unbekannten Gründen in der Übernachtungsstätte im Frankfurter Ostpark aneinander geraten, berichtet die Polizei. Der Streit eskalierte schnell, die 48-Jährige ging mit einem Küchenmesser auf das 37-jährige Opfer los und verletze sie an Armen und Beinen. 

Die 37-Jährige wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, die Verletzungen waren aber glücklicherweise nur oberflächlich. Die Polizei konnte die 48-Jährige am Tatort festnehmen. Sie wurde in eine Haftzelle des Polizeipräsidiums Frankfurt gebracht.

red

Lesen Sie auch

Bald sorgen rote Ampeln in Frankfurt für künstlichen Stau und das hat einen Grund: In Frankfurt sorgen rote Ampeln gezielt für künstlichen Stau: Das hat einen Grund.

Gezacker um die geplante Multifunktionshalle am Kaiserlei - Investor hat Forderungen: Der Investor möchte für das Projekt eine Bürgschaft. Gleichzeitig hat Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) im Falle eines Scheiterns des Vorhabens das Grundstück am Kaiserlei für den Bau der Europäischen Schule beansprucht.

Dreiste Kunden zocken den RMV ab - jetzt kommen neue Regeln: Wie viele Fahrten können Sie gleichzeitig schaffen, die auch noch zu spät sind? Die 10-Minuten-Garantie des RMV bietet Kunden die Möglichkeit der Rückerstattung - und des Betruges. Der RMV zieht deshalb die Notbremse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare