+
Hauptbahnhof Frankfurt

Messerattacke

Messerstecherei am Hauptbahnhof Frankfurt: 22-Jähriger  schwer verletzt

Nach einer Messerstecherei am Hauptbahnhof Frankfurt floh der 50-jährige Tatverdächtige, ein 22-Jähriger wurde verletzt

Frankfurt - Donnerstagmorgen gegen sieben Uhr gerieten zwei Männern im Hauptbahnhof Frankfurt auf der B-Ebene in einen Streit, der daraufhin eskalierte. Im Verlauf wurde ein 22-jähriger Mann schwer verletzt. Wenige Stunden später erfolgte die Festnahme eines 50-jährigen Tatverdächtigen.

Hauptbahnhof Frankfurt: 22-Jähriger mit Stichverletzungen

Der 22-Jährige hat sich dabei eine Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers zugezogen. Der mutmaßliche Täter floh zunächst, konnte aber aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung wenige Stunden später festgenommen werden.

Eskalierter Streit am Hauptbahnhof: Hintergrund noch unklar

Der Hintergrund der Tat ist Bestandteil der noch andauernden Ermittlungen und bisher noch im Unklaren, wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilte.

Der Tatverdächtige wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums gebracht und soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Ein Transporter hat einen Mann kilometerweit durch den Frankfurter Hauptbahnhof geschleift - er ist nicht ansprechbar.

Vor ein paar Wochen ist ein 19-Jähriger im Bahnhofsviertel mit einem Messer attackiert worden

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare