+
as Miller & Carter Steakhouse eröffnet am 18. Juli in Frankfurt an der Alten Oper. Am 16. und 17. Juli gibt es ein "Softopening". 

Ausstehende Genehmigungen erteilt

Endlich: „Miller & Carter Steakhouse“ eröffnet am 18. Juli - "Softopening" am 16. und 17. Juli

Das Miller & Carter Steakhouse eröffnet am 18. Juli in Frankfurt an der Alten Oper. Am 16. und 17. Juli gibt es ein "Softopening". 

Update, 16. Juli, 9:15 Uhr: Die Frankfurter Behörden haben dem Steakhouse grünes Licht gegeben. Somit kann das "Miller & Carter Steakhouse" am 18. Juli um 11 Uhr eröffnen. Wer vorher reserviert, kann sogar am sogenannten Softopening teilnehmen. Dort läuft sich das Team am 16. und 17. Juli warm. An beiden Tagen gibt es 50 Prozent Rabatt auf alle Speisen. Wer schlemmen möchte, meldet sich über die Webseite www.millerandcarter.de oder telefonisch unter der Nummer 069/870066630 an. 

Update, 29. Mai, 10:17 Uhr: Steakfans müssen sich länger gedulden. Die für den 4. Juni geplante Eröffnung des "Miller & Carter Steakhouse" verschiebt sich, da die Sicherheitsanlagen noch nicht den technischen Anforderungen genügen. Dies liege in der Verantwortung des Gebäudeeigentümers, der das Sofitel-Gebäude an die Inhaber des Steakhauses vermietet. Ein neues Datum steht noch nicht fest. 

Erstmeldung, 27. Mai, 14:48 Uhr: Frankfurt - Die Herzen von Steak-Connaisseuren könnten bald deutlich hochfrequentierter schlagen. Am vierten Juni bietet die britische Steakhouse-Kette "Miller & Carter" feines Rindfleisch in Frankfurt an. Das Restaurant, gelegen an der Alten Oper, wird somit die erste Niederlassung in Deutschland. Falls die Frankfurter dort gerne ihr Steak essen sollten, könnten die Briten deutschlandweit expandieren.

Miller & Carter Steakhouse: Hochwertige Weine und Steaks

Hochwertige Weine und Steaks landen auf dem Tisch der Kunden des "Miller & Carter". So sei das Rindfleisch mindestens 30 Tage gereift und stamme von irischen und englischen Landwirten. Insgesamt 13 verschiedene Steaks stehen demnach auf der Speisekarte. 

Grüne Soße zum Steak im Miller & Carter Steakhouse?

Regionale Gerichte sollen das Angebot abrunden. Wer weiß, vielleicht wird zum Steak sogar Grüne Soße gereicht? Anlocken soll die Frankfurter auch eine offene Küche. Dort werde live vor den Gästen gekocht. Schmeckt das Essen, können die Gäste eine Glocke läuten - als Gruß an die Küche versteht sich.

Miller & Carter Steakhouse: Drei Stockwerke

Auf insgesamt drei Stockwerke ist das Restaurant unterteilt. Im Untergeschoss können Turteltäubchen beim Private-Dining einen Tisch reservieren. Ein 230-Gramm-Black Augus Rib Eye kostet rund 30 Euro. Das Mittags-Lunch kommt mit drei Gängen für etwa 10 Euro daher. 

Außerdem plant Miller & Carter zur Eröffnung eine besondere Kennenlernaktion: Am 2. und 3. Juni gibt es ein Soft-Opening mit einem 50-Prozent-Rabatt auf alle Speisen. Das Angebot gilt nur nach vorheriger Reservierung (über die Webseite  oder telefonisch: 069-870066630). Öffnungszeiten an diesen beiden Tagen sind reduziert auf 12 bis 15 Uhr und 18.30 bis 22 Uhr.

Von Moritz Serif

Lesen Sie auch:

Nordend: Neues Restaurant Panchavati bietet indische Küche: Im Frankfurter Nordend hat ein neues indisches Restaurant eröffnet, das Panchavati.

Das Restaurant Medici: Dem Mittelmeer verpflichte: Im Restaurant Medici können die Gäste in Gesellschaft dreier entblößter Grazien speisen.Unsere Gastro-Kolumnistin Andrea Möller hat das Restaurant besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare