+
Zu einem tödlichen Unfall kam es am Freitag im Frankfurter Gallusviertel.

34-Jähriger verunglückt

Frankfurt: Radfahrer stirbt bei Unfall im Gallus

Frankfurt: Zu einem schweren Unfall mit tödlichen Folgen kam es auf der Europa-Allee, als ein Sattelzug-Fahrer abbiegen wollte.

Frankfurt - Zu dem folgenschweren Unfall kam es am Freitagmittag gegen 13:30 Uhr. Der 34 Jahre alter Radfahrer wurde dabei von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt.

Der 35-Jahre alte Fahrer des Sattelzuges war ebenso wie der Radfahrer auf der Europa-Allee aus Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Hausnummer 90 bog der Lkw nach rechts auf eine Baustellenzufahrt ab. Dabei kollidierte er mit dem aus der gleichen Richtung kommenden Radfahrer. Dieser wurde dabei tödlich verletzt. 

Der 34-Jährige starb noch an der Unfallstelle, der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist nun Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.Zur Stunde laufen umfangreiche Polizeimaßnahmen.

tom

Auch interessant

Autofahrerin nimmt die Vorfahrt: Radfahrer verletzt

Bei einem Unfall in Dietzenbach ist ein Radfahrer schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte wohl seine Vorfahrt missachtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Lieferwagenfahrer übersieht 9-Jährigen

Der Junge wurde bei dem Zusammenstoß am Freitagnachmittag schwer verletzt. Er musste in eine Klinik gebracht werden.

Geisterfahrer auf dem Rad: Zwei Menschen schwer verletzt

In Frankfurt ist ein Radfahrer als Geisterfahrer auf der Friedberger Landstraße unterwegs. Kurz darauf kollidiert er mit einer 51-jährigen Frau.

Unfall auf der A3: Autobahn stundenlang gesperrt

Die Autobahn ist bei Kelsterbach stundenlang gesperrt. Es kommt zu Stau und Behinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare