+
Ein Mann hat in Frankfurt mehrere Autos beschädigt und Personen belästigt. (Symbolbild)

Gewalt in Riederwald

Randalierer wirft mit Steinen und droht Mann mit dem Tod 

Ein Mann hat in Frankfurt mehrere Autos beschädigt und Personen belästigt. Der Randalierer zeigte sich von der herbeigerufenen Polizei nicht beeindruckt.

Frankfurt – Am vergangenen Montag, den 29. Juli, erhielt die Polizei gegen 7.40 Uhr mehrere Anrufe. Auf der Rümelinstraße in Frankfurt-Riederwald solle sich eine Person befinden, welche an dort geparkten Autos die Außenspiegel abtreten würde.  

Frankfurt: Randalierer außer Kontrolle

Andere Personen soll der Mann mit Steinen beworfen, einen Mann mit dem Tode bedroht haben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Eine Person, auf die die Personenbeschreibung passte, konnte dann am Engelsplatz festgenommen werden. 

Lesen Sie auch: Baumsterben: 97 Prozent der Frankfurter Bäume sind krank

Noch während der Anzeigenaufnahme meldeten sich weitere Geschädigte. So soll der Tatverdächtige einem Radfahrer mit der Faust gegen die Schulter geschlagen haben und er soll auf die Motorhaube eines haltenden Pkw gesprungen sein.

Randalierer: Aggressives Verhalten gegenüber Beamten 

Auf dem Revier verhielt der Mann sich äußerst aggressiv und beschimpfte und beleidigte die Beamten. 

Auch interessant: Raubüberfall auf Edeka in Kelsterbach – Mann bedroht Kassiererin

Insgesamt wurden 12 beschädigte Autos und ein beschädigtes Motorrad festgestellt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der tatverdächtige 23-Jährige wieder entlassen.

red

Lesen Sie auch: 

Umstrittenes Polizei-Video: Innenminister Beuth äußert sich

Ein umstrittenes Video über einen Polizeieinsatz auf der Zeil in Frankfurt sorgt für ordentlich Diskussionen. Auch Hessens Innenminister Peter Beuth äußert sich dazu.

Brand am Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Im Frankfurter Museum für Moderne Kunst bricht ein Feuer aus. Menschen werden nicht verletzt, Kunstwerke kommen nicht zu Schaden. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Streit im Bahnhofsviertel eskaliert: Trio greift Pärchen an und sticht mehrfach zu

Im Frankfurter Bahnhofsviertel kam es am Dienstagabend zu einer heftigen Auseinandersetzung. Ein Mann zückte dabei plötzlich ein Messer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare