+
In der Frankfurter Innenstadt ist ein Streit eskaliert. (Symbolbild)

Aggressives Verhalten 

Streit im Straßenverkehr eskaliert – Mann mit Fahrradschloss geschlagen

Zwei Männer geraten im Straßenverkehr aneinander. Aus der hitzigen Diskussion entwickelt sich eine Schlägerei. 

Frankfurt – Am Dienstag, den 30. Juli, endete der Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern in der Kurt-Schumacher-Straße in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei welcher beide leichte Verletzungen davontrugen.

Gegen 14.15 Uhr waren ein 48-jähriger Radfahrer und ein 25-Jähriger als Beifahrer eines Opel auf der Kurt-Schumacher-Straße unterwegs. Während der Fahrt kam es bereits zu Diskussionen über das Fahrverhalten des Radfahrers und anschließenden gegenseitigen Beleidigungen.

Streit: Diskussion führt zu Schlägerei 

 An der Ampel auf Höhe der Seilerstraße stieg der 25-Jährige aus und schlug dem 48-Jährigen ins Gesicht, der daraufhin stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. 

Lesen Sie auch: Gruppe schlägt und tritt auf Mann in Griesheim ein - Wer hat etwas gesehen?

Der Fahrradfahrer schlug daraufhin mit seinem Fahrradschloss nach dem Beifahrer, welcher ebenfalls leichte Verletzungen davontrug. 

Lesen Sie auch: Baumsterben: 97 Prozent der Frankfurter Bäume sind krank

Erste Tests deuteten darauf hin, dass der 25-Jährige unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben könnte. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

marv

Lesen Sie auch: 

Social-Media-Team der Polizei Frankfurt verteidigt Vorgehen der Kollegen

Ein umstrittenes Video über einen Polizeieinsatz auf der Zeil in Frankfurt sorgt für Diskussionen. Jetzt bezieht das Social-Media-Team der Polizei Frankfurt klar Stellung

Brutaler Raub: Täter (15) verletzt Opfer schwer im Gesicht

Die Polizei schnappt einen 15-Jährigen, der bei einem versuchtem Raub seinemOpfer brutal ins Gesicht getreten haben soll.

In Wiesbaden haben sich mehrere Personen in einem defekten Aufzug geschlagen. Es gibt Verletzte, die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare