+
Ein Taxi blockiert einen Radweg im Frankfurter Westend und haut ab, als eine Radfahrerin deshalb stürzt.

Fahrerflucht

Taxi blockiert den Radweg und haut ab, als eine Radfahrerin deshalb stürzt

Im Frankfurter Westend blockiert ein Taxi den Radweg sodass eine Radfahrerin auf die Straße ausweichen muss. Als diese deshalb stürzt, haut das Taxi einfach ab.

Frankfurt - Am vergangenen Freitag (30.08.2019) war eine 17-Jährige im Westend mit einem Fahrrad unterwegs, als sich die Tür eines Taxis plötzlich öffnete und die junge Frau beim Ausweichen stürzte, teilte die Polizei am Dienstag (03.09.2019) mit. 

Sie war gegen 18.50 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Radfahrstreifen der Hansaallee in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Hansaallee/Bremer Straße bog sie nach rechts auf die Bremer Straße ab und wechselte auf den dortigen Fahrradweg, dort stand aber direkt hinter der Kreuzung ein Taxi. 

Frankfurt: Frau stürzt nach Kollision mit Autotür

Als die Radfahrerin daraufhin auf den Gehweg auswich, um an dem Taxi vorbeizufahren, öffnete ein mutmaßlicher Fahrgast die Beifahrertür des Taxis. Die Radfahrerin prallte gegen die nun offenstehende Tür, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Die Unfallbeteiligten sprachen laut Polizei kurz mit der 17-Jährigen, entfernten sich jedoch vom Unfallort, ohne ihre Personalien mitzuteilen.

Polizei Frankfurt sucht Zeugen

Die Polizei beschreibt die beiden Männer im Taxi wie folgt. Der Taxifahrer sei um die 40 Jahre alt und circa 170 bis 175 groß. Er trage eine Brille und habe kurze Haare und eine kräftige Statur.'
Der Fahrgast sei circa 25 Jahre alt, habe vermutlich einen Anzug getragen und eine Aktentasche mit dabei gehabt. Er soll dunkelblonde oder braune Haare haben und ungefähr 170 cm groß sein.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall, den Personen und/oder dem Taxi geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 069/755-10300 in Verbindung zu setzen.

Ende August entschied das Stadtparlament, dass Frankfurt eine Fahrradstadt werden soll.  So werden beispielsweise einige Straßen rund um den Hauptbahnhof fahrradfreundlich umgebaut. Bei der IHK sorgt das schon im Vorfeld dieser Entscheidung für Bauchschmerzen.
Doch das bringt alles nichts, wenn Ihr Fahrrad gestohlen wird. Denn: Alle zwei Stunden wird in Frankfurt ein Fahrrad geklaut, alleine im vergangenen Jahr wurden 3785 Räder entwendet. Nicht geklaut, sondern verloren wurde ein Körperteil bei einem kuriosen Unfall in Sindlingen. 

Nach jahrelangen Diskussionen um den Aufzug, der die U-Bahn-Station Westend barrierefrei machen soll, stellt sich nun die FDP im Ortsbeirat 2 noch einmal gegen das Projekt.

vb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare