+
Versuchte Tötung auf der Hanauer Landstraße

Weiter Zeugen gesucht

Versuchte Tötung auf der Hanauer Landstraße: Jetzt gibt es Neuigkeiten

Auf der Hanauer Landstraße wird ein Mann niedergestochen. Rund einen Monat suchten die Ermittler nach den Tätern - jetzt vermelden sie einen ersten Erfolg.

Update, 13. Mai, 13.54 Uhr: Mitte April ist ein 34 Jahre alter Mann im Frankfurter Ostend mit einem scharfen Gegenstand niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts auf. In der vergangenen Woche konnten sie dann einen Fahndungserfolg verzeichnen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Laut den Beamten führten die Ermittlungen zu zwei Männern im Alter von 26 und 28 Jahren. 

Die Beamten fahndeten nach den beiden Männern, in der vergangenen Woche stellten sich die mutmaßlichen Täter dann bei der Frankfurter Polizei. Sie befinden sich in Untersuchungshaft. Das 34 Jahre alte Opfer konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. 

Update, 15. April, 15.48 Uhr: Nach der versuchten Tötung eines 34-jährigen Mannes im Frankfurter Ostend hofft die Polizei weiter auf Zeugenhinweise. Es hätten sich bislang keine Zeugen gemeldet, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Auch sonst gebe es zu dem Angriff keine neuen Erkenntnisse. Der Gesundheitszustand des Opfers sei weiter stabil.

Erstmeldung, 14. April, 12.20 Uhr: Frankfurt - In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 34-Jähriger nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Hanauer Landstraße niedergestochen und verletzt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. 

Mann in Frankfurt niedergestochen – Mutmaßliche Täter sind flüchtig

Gegen 1.45 Uhr gerieten vier Männer im Bereich des Union-Geländes aus bislang unbekannten Gründen aneinander. Die Streitigkeiten entwickelten sich zu einer Schlägerei, wobei der 34-Jährige von zwei der Männer mit einem scharfen Gegenstand verletzt wurde. 

Worum es sich bei dem Gegenstand handelt, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Der Mann trug diverse Schnitt- und Stichwunden davon und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Aktuell besteht aber keine Lebensgefahr für den 34-Jährigen. 

Die beiden mutmaßlichen Täter ergriffen anschließend die Flucht in Richtung Hanauer Landstraße, beziehungsweise Lindleystraße. 

Mann niedergestochen: So werden die Täter beschrieben

Sie können folgendermaßen beschrieben werden:

Der erste Tatverdächtige ist männlich, etwa 1,80 Meter groß, 20 bis 33 Jahre alt, dunkelbraune, zur Seite gegelte Haare und Bart. Er soll mit einem weißen Oberteil bekleidet gewesen sein.

Der zweite Tatverdächtige ist ebenfalls männlich, etwa 1,82 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, dünne Statur und hellbraune, an den Seiten abrasierte Haare. Er soll ebenfalls ein weißes Oberteil getragen haben.

Hinweise zu dem Vorfall und/oder den Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069-75551199 entgegen. Insbesondere werden die zwei Männer, die zur Tatzeit zu Fuß auf der Lindleystraße unterwegs waren und den Vorfall gesehen haben müssten, gebeten, sich bei der Polizei als Zeugen zu melden. 

red/dpa

Lesen Sie auch:

Versuchte Tötung an Konstablerwache: Brüder (16 und 18) attackieren Mann

Versuchte Tötung an Konstablerwache in Frankfurt: Zwei Brüder (16 und 18) attackieren einen Mann mit einem Messer.

Heiße Verfolgungsjagd: Opel rast durch Innenstadt – plötzlich schlagen Flammen aus Motorhaube

Heiße Verfolgungsjagd in Frankfurt: Ein Mann flieht mit einem Opel Astra vor der Polizei. Plötzlich schlagen Flammen aus der Motorhaube

Crack-Küche in Hotelzimmer entdeckt - spektakuläre Festnahme an der Hauptwache: Die Frankfurter Polizei entdeckt Crack-Küche in einem Hotel im Gutleutviertel, dem vorangegangen ist eine spektakuläre Festnahme an der Hauptwache.

Familie rettet sich aus den Flammen - wieso brach das Feuer aus? Eine Familie rettet sich in Zwingenberg aus einem brennenden Haus. Doch wieso bracht das Feuer aus?

BMW droht bei Unfall von Brücke zu stürzen - zwei Insassen flüchten:  Bei einem schweren Unfall in Hanau droht ein weißer BMW von einer Brücke zu stürzen. Zwei Insassen flüchten einfach von der Unfallstelle.

20 Personen gehen am Untermainkai aufeinander los - es gibt Schwerverletzte: Ein ganz normaler Nachmittag. Doch plötzlich stehen sich 20 Menschen am Mainufer in Frankfurt gegenüber. Nachdem ein 22-Jähriger plötzlich angegriffen wird, eskaliert die Lage.

Fahrer wirft Mann aus dem Bus - plötzlich schlägt dieser zu: Ein Busfahrer wirft aus gutem Grund einen Fahrgast in Hanau aus dem Bus. Doch dieser sieht das nicht so, und schlägt zu.

Mädchen von Männergruppe sexuell belästigt - Helfer (14) brutal verprügelt

Mehrere Mädchen werden auf einem Hip-Hop-Konzert sexuell belästigt und erstatten Anzeige. Ein 14-Jähriger, der ihnen helfen will, wird brutal zusammengeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare