+
In Frankfurt-Höchst hat es einen Polizeieinsatz an der Markthalle Höchst gegeben. 

Höchst

Polizeieinsatz an der Markthalle Höchst – das steckt dahinter 

  • schließen

Mehrere Streifenwagen halten an der Markthalle in Frankfurt-Höchst. Dann stürmen Polizisten in ein Haus. 

  • Polizei rückt zu einem Einsatz in Frankfurt-Höchst aus
  • Bei der Markthalle soll angeblich ein Mann mit einer Schusswaffe sein
  • Doch es kommt anders als vermutet

Frankfurt – Spektakulärer Polizeieinsatz am Montag (17.02.2020), am frühen Nachmittag, in unmittelbarer Nähe der Höchster Markthalle in Frankfurt: Drei Polizeiwagen halten am Rande des Marktplatzes, behelmte und vermummte Beamte steigen aus und verschaffen sich Zugang zu einem anliegenden Haus. 

Frankfurt-Höchst: Das steckt hinter dem Einsatz der Polizei

"Wir sind einem Hinweis nachgegangen, dass sich jemand mit einer Schusswaffe umbringen will", erklärte Polizeisprecher Manfred Füllhardt dazu auf Anfrage. Den möglichen Selbstmörder habe man in seiner Wohnung am Markt zwar nicht angetroffen - wohl aber an seiner Arbeitsstelle, wohin die Beamten nach ihrem Einsatz an der Markthalle fuhren. "Er trug keine Waffe und es ging ihm gut", berichtet Füllhardt. Der Verdacht des Bekannten habe sich als unbegründet erwiesen. 

Frankfurt-Höchst: Polizeieinsatz schnell beendet

Viele Passanten hatten nach dem Grund für das starke Polizeiaufgebot gefragt. Absperrungen gab es keine. Der Einsatz am Markt in Frankfurt-Höchst war nach etwa einer Dreiviertelstunde beendet. 

mfo

Einen Einsatz der Polizei in Frankfurt-Höchst gab es zuletzt auch wegen einem grauenhaften Fund: Eine Leiche wurde am Rande einer Straße gefunden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion