Ein Mann wartet an einer Fußgängerampel,
+
Zwei Raser schießen mit ihren Autos durch Frankfurt, dann tritt die Polizei auf den Plan (Symbolbild).

Raserei in Frankfurt

Illegales Autorennen in Frankfurt: Porsche und VW rasen durch die Stadt

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie zwei Raser nach einem illegalen Autorennen in Frankfurt aus dem Verkehr zog. Porsche und VW fuhren mit immens überhöhter Geschwindigkeit.

  • Illegales Autorennen mitten in Frankfurt.
  • Ein Porsche und ein VW rasen um die Wette.
  • Mit 100 Kilometern pro Stunde sind die Raser unterwegs – Dann schaltet sich die Polizei ein.

Frankfurt - Schon wieder ein illegales Autorennen in der Gegend von Frankfurt. Erst vor kurzem hatte ein illegales Autorennen bei Frankfurt für Furore gesorgt. Am Sonntagabend (19.10.2020) zog die Polizei jetzt zwei Männer aus dem Verkehr. Der Verdacht: Ein Autorennen zwischen Porsche und VW, mitten in Frankfurt.

Frankfurt: Porsche und VW liefern sich Autorennen mit teils 100 Kilometern pro Stunde

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall wie folgt: Am Abend fielen den Beamten der Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART) gegen 20 Uhr ein Porsche und ein VW auf, die mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Gegend Berger Straße und Friedberger Anlage rasten. Auf dem Anlagenring kamen die beiden Fahrzeuge schließlich an einer Ampel zum Stehen.

Als diese auf grün wechselten, gaben Porsche und VW ordentlich Gas, auch in engen Kurvenbereichen. Im Bereich Bockenheimer Anlage/Fellnerstraße in Frankfurt maß die Polizei eine Geschwindigkeit von rund 100 Kilometern pro Stunde - und das bei erlaubten 50. Zwischendurch gaben sich die beiden Fahrer augenscheinlich Handzeichen, berichtet die Polizei weiter.

Frankfurt: Polizei stoppt Porsche und VW nach illegalem Autorennen

In der Bockenheimer Landstraße in Frankfurt setzten die Polizeibeamten dem Treiben schließlich ein jähes Ende und hielten die beiden Sportwagen an. Die Beamten von KART beschlagnahmten den Porsche und den VW Golf noch an Ort und Stelle. Auch die Führerscheine zog die Polizei ein. Die beiden Fahrer, ein 19 Jahre alter Mann, der den Porsche fuhr und ein 18-Jähriger im VW, wurden nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Als die Beamten die Personalien des 18-jährigen VW-Fahrers aufnahmen, staunten sie nicht schlecht. Der 18-Jährige hatte seine Fahrerlaubnis erst seit einem Monat. „Bleibt abzuwarten, wann bzw. ob er diese zurückerhält“, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Autorennens dauern an. (Von Sophia Lother)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare