1. Startseite
  2. Frankfurt

„Er versteht die Welt nicht mehr“: Katzenopi Manton sucht nach Tod seines Frauchens neues Zuhause

Erstellt:

Von: Christoph Sahler

Kommentare

Der 16 Jahre alte Kater Manton ist neu im Frankfurter Tierheim. Er trauert seinem toten Frauchen nach und sucht ein neues Zuhause.

Frankfurt - Einen traurigen Fall hat der Tierschutzverein Schwalbach & Frankfurt West in der vergangenen Woche auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht. Der 16 Jahre alte Kater Manton kam nach dem Tod seiner Besitzerin in die Obhut des Pflegepersonals.

„Er kam diese Woche zu uns und versteht die Welt nicht mehr“, schreibt der Tierschutzverein. Sein Leben lang war Manton demnach bei seiner Besitzerin. „Der Tag der Tage kam und sein Frauchen musste für immer gehen. Manton war bis zum letzten Atemzug bei ihr. Er hat auf ihr gelegen und sie begleitet  Wir können und nicht vorstellen, wie es in dem süßen Opi aussieht“, heißt es weiter.

16-jähriger Kater sucht neues Zuhause - Tod von Frauchen lässt Manton trauern

Minimale Fortschritte habe der Katzenopi bereits gemacht und esse auch relativ gut. Aber anfassen ist noch nicht wirklich schön für ihn. „Er braucht einfach Zeit, Ruhe, Geduld und Liebe.“

Kater Manton ist 16 Jahre alt und sucht nach dem Tod seines Frauchens ein neues Zuhause.
Kater Manton ist 16 Jahre alt und sucht nach dem Tod seines Frauchens ein neues Zuhause. © Screenshot/Facebook

Damit Manton sich nicht aufgibt, sucht der Tierschutzverein eine ruhige, katzenerfahrene Pflegestelle, die mobil ist und keine weiteren Katzen besitzt. „Aber natürlich auch sehr gerne eine Vermittlung. Wichtig ist, dass die Menschen, die ihn aufnehmen, viel Zeit zu Hause verbringen, da er sein Frauchen rund um die Uhr um sich hatte und das gewohnt ist.“ Bisher habe Manton immer alleine gelebt, erklärt das Tierheim einer Nutzerin in den Kommentaren. „Wir möchten ihm den Stress einer Vergesellschaftung derzeit nicht zumuten und suchen einen Platz, bei dem er alleine ist.“ Interessenten schreiben eine Mail an vermittlung@tierheim-nied.de. (csa)

Der einsame Hund Blacky löste im Oktober im Tierheim Hattersheim einen kleinen Hype aus. Schnell wurden keine Anfragen mehr angenommen.

Auch interessant

Kommentare