1. Startseite
  2. Frankfurt

Überraschung im Berufsverkehr: Warum eine alte Lok durch Frankfurt gefahren ist

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Svenja Wallocha

Kommentare

Frankfurt: Lokomotive fährt durch die Innenstadt - und sorgt für Aufsehen
Auf Tiefkladern fuhr die alte Lokomotive durch das Frankfurter Europaviertel. © Deutsche Bahn AG

Frankfurt: Eine alte Lokomotive, die durch das Europaviertel fährt, hat für Aufsehen im Berufsverkehr gesorgt. Nun geht ihre Reise weiter. Das steckt dahinter.

Update vom 29.05.2020, 12.29 Uhr: Eine alte Lokomotive fuhr am frühen Donnerstagmorgen (28.05.2020) durch den Frankfurter Berufsverkehr. Ein nicht alltäglicher Anblick. Dahinter steckte die Auflösung des Denkmals „Museumszug Stephensonstraße“. Die Lok sowie ein Speisewagen wurden deshalb mit Tiefladern abtransportiert und zum Gleisbereich auf der Mainzer Landstraße gebracht.

Die Lok ist laut der Deutschen Bahn (DB) geliehen und geht an das DB-Museum nach Koblenz zurück. Der Mitropa-Wagen wurde von der DB Fernverkehr AG an das DB-Museum übergeben und geht von dort als Dauerleihgabe weiter zur Museumsbahn „3Seenbahn“ in den Schwarzwald, die eine Wiederinbetriebnahme plant.

Abgeladen bei der DB Regio werden Lok und Speisewagen voraussichtlich am Samstag (30.05.2020). Soweit der Plan. Dann erfolgt auch der Weitertransport auf der Schiene. Am 1. Juni soll Lok und Speisewagen am Ziel angekommen sein.

Frankfurt: Lokomotive fährt durch Europaviertel - und sorgt für Aufsehen

Erstmeldung vom 28.05.2020: Frankfurt - Eine Lokomotive könnte im Frankfurter Berufsverkehr heute für Aufsehen und verwunderte Blicke gesorgt haben. Denn die alte Maschine und ebenfalls ein Speisewagen sind seit heute Nacht auf den Straßen unterwegs.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage der Redaktion bestätigte, müssen die alte Lok aus dem Jahr 1934 und der Mitropa-Speisewagen abtransportiert werden. Das Ziel der Lokomotive ist das DB-Museum in Koblenz. Auch der Speisewagen wird einen neuen Stellplatz bekommen.

Frankfurt: Frankfurt: Lokomotive fährt durch die Europaviertel - und sorgt für Aufsehen

Bereits am Dienstag wurde begonnen Lokomotive und Speisewagen auf Fahrzeuge zu verladen. Im Laufe der Nacht begann nun der Transport mit Tiefladern von der Stephensonstraße in Frankfurt durch die Europa-Allee bis zur Mainzer Landstraße an den Gleisbereich. Dabei musste die Lokomotive auch unter Brücken hindurch. Eine Herausforderung für alle Teilnehmer.

Frankfurt: Lokomotive im Berufsverkehr - Vor 18 Jahren an damaligen DB-Konzernzentrale aufgestellt

An der Mainzer Landstraße werden Lok und Speisewagen dann auf Schienen gehoben, damit die Reise weitergehen kann. "Eine aufwendige Geschichte", sagte der Sprecher. Die Lokomotive wurde vor etwa 18 Jahren an der damalige DB-Konzernzenrale in Frankfurt aufgestellt. Heute ist dort die Fernzentrale.

null
Eine alte Lokomotive, die durch Frankfurtt fährt, sorgt am Morgen für Aufsehen. Das steckt dahinter. © Deutsche Bahn AG

Der Umzug der Lok soll am Abend um 19.30 Uhr im hr-fernsehen zu sehen sein.

Von Svenja Wallocha

Historische Dampfloks sind abgesehen von Museen auch manchmal im Umkreis von Frankfurt* noch auf den Gleisen unterwegs. Wie 2018 im Taunus. Dort wurden Besucher in zwei historische Dieselloks hin und her kutschiert.

Zu einem schweren Unglück kam es im Februar 1946 im Limburg nahe Frankfurt: Eine Dampflok* hatte damals einen folgenschweren Unfall. An einer Brücke stürzt ein Zug die Böschung hinunter in die Lahn.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Kommentare