1. Startseite
  2. Frankfurt

Flughafen Frankfurt stellt neuen Flugsteig fertig – nutzt ihn aber erst in 2026

Erstellt:

Von: Jan Trieselmann

Kommentare

Foto einer Halle mit einer hohen Decke, leeren Stühlen und Steinsäulen.
Der neue Flugsteig G des Flughafens Frankfurt am Main. Zehn Jahre nach der letzten Terminal-Erweiterung ist am Frankfurter Flughafen der neue Flugsteig so gut wie fertig. © Stefan Rebscher/Fraport AG/dpa

Am Flughafen Frankfurt entsteht ein neuer Flugsteig. Der wird aber erst einmal viele Jahre leer stehen. Betreiber Fraport nennt Details zu den Airport-Plänen.

Frankfurt – Das Terminal 3 des Flughafen Frankfurt ist eines der europaweit größten Bauprojekte in der Infrastruktur: 19 Millionen Fluggäste sollen sich dort laut Airport-Informationen jährlich aufhalten, wenn die drei neuen Flugsteige G, H und J fertiggestellt sind. Jetzt ist der Bau von Flugsteig G nahezu abgeschlossen – doch der Flughafen kann ihn noch gar nicht nutzen.

Dass Betreiber Fraport den Flughafen Frankfurt ausbaut, hat dabei einen simplen Grund – obwohl man wegen Corona im vergangenen Jahr knapp 45 Millionen Passagiere weniger verzeichnete als noch 2019: Damals waren die Terminals 1 und 2 zunehmend überlastet – und Fraport wollte am Terminal 3 mit Flugsteig G bis 2022 zusätzliche Passagier-Kapazitäten schaffen.

Neuer Flugsteig am Flughafen Frankfurt: Fertig gebaut, aber nicht gebraucht

Die Bereiche H und J benötigen dabei mehr Zeit, bis sie fertiggestellt sind. Trotz Corona hält Fraport am Flughafen Frankfurt aber an dem Ziel fest, den Bau von Flugsteig G wie geplant bis 2022 abzuschließen. „Baulich ist der Flugsteig fertig“, sagt jetzt ein Fraport-Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Zurzeit überprüften Firmen, ob Automatiktüren, Laufbänder, Gepäckförderanlagen, Lüft- und Heizsysteme wie erhofft funktionieren. Mit bis zu fünf Millionen Passagieren plant der Flughafen Frankfurt dort laut dpa jährlich.

Allerdings: In Betrieb nehmen will Fraport Flugsteig G erst zusammen mit den beiden anderen Flugsteigen in 2026. Dann ist auch der Zeitpunkt für die Eröffnung von Terminal 3 am Flughafen Frankfurt. Denn Fraport erhofft sich mit größerem zeitlichen Abstand zur Corona-Pandemie wieder mehr Flugbetrieb. Das hat jedoch zur Folge, dass Flugsteig G somit erst einmal mehrere Jahre leerstehen wird.

Flughafen Frankfurt: Fraport könnte Flugsteig G auch früher in Betrieb nehmen

Was geschieht mit Flugsteig G aber bis zur Inbetriebnahme am Flughafen Frankfurt in 2026? Laut dpa soll er im sogenannten „ruhenden Betrieb“ laufen. Dazu ist Fraport zufolge eine niedrige zweistellige Personal-Zahl notwendig.

Bei Bedarf könnte Fraport Flugsteig G am Flughafen Frankfurt aber auch früher in Betrieb nehmen. Allerdings müsste man das knapp 12 Monate im Vorfeld planen und sicherstellen, dass alle Abläufe funktionieren. Außerdem wären die Geschäfte rechtzeitig zu vermieten und einzurichten.

Die Folgen von Corona wirken sich währenddessen auch auf die Billigflieger am Flughafen Frankfurt aus: Erst im Januar gab es die Nachricht, dass Ryanair den Flughafen Frankfurt verlässt. Einige Tage später folgte dann die nächste nennenswerte Information: Ryanair schließt eine Rückkehr an den Flughafen Frankfurt nicht aus. (Jan Trieselmann mit dpa)

Auch interessant

Kommentare