1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt: Main-Neckar-Brücke wird für mehrere Monate gesperrt

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Mit 259 Metern ist der Commerzbank Tower nicht nur das höchste Gebäude in Deutschland, sondern auch in der EU. Zählt man die Antenne mit, ist die Konzernzentrale der Commerzbank sogar ganze 300 Meter hoch.
In Frankfurt wird die Main-Neckar-Brücke gesperrt (Archivbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

In Frankfurt wird die Main-Neckar-Brücke gesperrt. Fußgänger und Radfahrer kommen hier mindestens bis Mitte Dezember nicht weiter.

Frankfurt – Wer vom Gutleutviertel über den Main nach Niederrad oder Sachsenhausen möchte, nutzt gerne die Main-Neckar-Brücke. Die Stahlbrücke ist vor allem für den Zugverkehr gedacht, auf der östlichen Seite befindet sich jedoch auch ein Übergang für Fußgänger und Radfahrer.

Ab dem 15. August wird es für diese jedoch kein Durchkommen über die Main-Neckar-Brücke mehr geben, wie die Stadt Frankfurt mitteilt. Grund für die Sperrung des Weges sind Rückbauarbeiten an einer Stromtrasse in diesem Bereich.

Sperrung in Frankfurt: Es gibt mehr als nur eine Brücke

Der Zuweg „Am Elektrizitätswerk“ zur Brücke, ist ebenfalls von der Sperrung betroffen. Die Brücke in Frankfurt wird ab Montag (15. August) für Radfahrer und Fußgänger gesperrt werden. Umleitungen werden ausgeschildert, wie es heißt.

Im Anschluss der Arbeiten der Mainova-Tochter Netzdienste Rhein-Main (NRM), wird die Stadt Frankfurt weitere Arbeiten an der Brücke durchführen. Es wird damit gerechnet, dass die Brücke Mitte Dezember 2022 wieder freigegeben wird, heißt es vonseiten der Stadt. Erst im Juli 2022 sorgte das Konzept der Mainkai-Sperrung in Frankfurt für Unmut. (Lucas Maier)

Auch interessant

Kommentare