1. Startseite
  2. Frankfurt

Massenschlägerei in Frankfurt – Plötzlich sticht ein Mann brutal mit einem Messer zu

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Frankfurt: Mann greift bei Massenschlägerei mit Messer an – Täter gesucht 
Frankfurt: Mann greift bei Massenschlägerei mit Messer an – Täter gesucht (Symbolbild) © Rüdiger Wölk / IMAGO

In Frankfurt ist eine Person im Verlauf einer Massenschlägerei mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Frankfurt – Zwei Personengruppen gehen in Frankfurt aufeinander los. Der Grund ist bisher unbekannt. Für einen 19-Jährigen endet die Auseinandersetzung im Krankenhaus.

Am frühen Morgen des Sonntag (10.04.2022) kam es in Frankfurt Sachsenhausen zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppen, das schreibt die Polizei. Die Auseinandersetzung ereignete sich laut den Angaben im Bereich Große Rittergasse / Paradiesgasse.

Massenschlägerei in Frankfurt: Mann zieht Messer und greift an

Im Verlauf der Streitigkeit in Frankfurt ging einer der Beteiligten in Folge eines Messerangriffs zu Boden. Der 19 Jahre alte Mann wurde aufgrund der Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Mit dem FNP-Newsletter alle News zu Frankfurt direkt in Ihr Postfach

Nachdem der Mann zu Boden ging, flüchtete die Gruppe um den Messerstecher in Richtung Dreieichstraße / Deutschherrnufer und weiter in unbekannte Richtung, so die Polizei. Eine Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Frankfurt: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei in Frankfurt ermittelt gegen den Angreifer wegen gefährlicher Körperverletzung. Hierbei erhofft sie ich nun Hilfe aus den Reihen der Bevölkerung. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Wer Hinweise zu dem Fall oder insbesondere dem Täter hat, kann diese unter der Rufnummer: 069 / 755 -10800 weitergeben. Die Ermittlungen führt das 8. Revier der Polizei in Frankfurt. (lm)

In Frankfurt ist zuletzt ein weiterer rechtsextremer Chat aufgeflogen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion