+
Der Mann war in Frankfurt mit einer Machete bewaffnet und von der Polizei kaum zu bändigen.

Vor Supermarkt 

Aggressiver Mann hantiert mit großer Machete vor Rewe - Polizei muss eingreifen

In Frankfurt-Bornheim hielt sich ein Mann mit einer Machete in der Nähe eines Supermarkts auf. Sofort versuchte die Polizei den Mann zur Vernunft zu bringen.  

Frankfurt - Gegen 21.42 Uhr wurde der Polizei über den Notruf gemeldet, dass sich ein Mann mit einer Machete in der Hallgartenstraße in Frankfurt-Bornheim in der Nähe eines dortigen Supermarktes aufhält. Sofort entsandte Polizei-Streifenwagen konnten die Person schnell lokalisieren und stellen. Das berichtet die hessische Polizei. 

Der Verdächtige, ein 24-jähriger Mann aus Frankfurt*, soll jedoch nicht auf die Anweisungen der Polizisten reagiert haben und sich immer wieder mit der Machete in der Hand in angriffslustiger und aggressiver Art und Weise angenähert haben. 

Frankfurt: Polizei nimmt Mann mit Machete fest 

Da auch der mehrfache Einsatz von Pfefferspray ohne die erhoffte Wirkung geblieben sein soll, setzten die ebenfalls vor Ort anwesenden Beamten des Überfallkommandos laut eigener Aussage einen Taser ein. Dadurch konnte der Verdächtige angriffsunfähig gemacht und schließlich festgenommen werden. 

Ein möglicher Schusswaffengebrauch konnte verhindert werden. Der 24-Jährige wurde bei der Festnahme leicht verletzt. Er kam nach medizinischer Versorgung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Klinik. 

In einem Schrebergarten in Frankfurt-Schwanheim wird ein Mann bei einer Schlägerei verletzt. Als die Sanitäter kommen, rufen sie sofort die Polizei.

Polizei setzt in Frankfurt Taser gegen Mann mit Machete ein 

Die Machete, welche eine Klingenlänge von circa 35 cm aufwies, wurde sichergestellt. Den Verdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz.

In Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) ist ein 44 Jahre alte Mann mit einer Machete auf Rettungskräfte losgegangen. Zuvor hatte er selbst den Rettungsdienst alarmiert.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare