An der Hauptwache in Frankfurt rastet ein Mann aus und greift Mitarbeiter der Stadtpolizei an.
+
An der Hauptwache in Frankfurt rastet ein Mann aus und greift Mitarbeiter der Stadtpolizei an.

Blaulicht

Mann geht an der Hauptwache auf Stadtpolizei los

  • Sebastian Richter
    VonSebastian Richter
    schließen

Ein 45 Jahre alter Mann randaliert an der Hauptwache in Frankfurt. Dann greift er Mitarbeiter der Stadtpolizei an.

Frankfurt – Am Donnerstag (21.10.2021) bekamen es Polizei und Stadtpolizei mit einem 45 Jahre alten Randalierer zu tun. Der Mann griff die Beamten an der Frankfurter Hauptwache an, wie die Polizei Frankfurt berichtet.

Zwei Mitarbeiter der Stadtpolizei wurden gegen 16.30 Uhr auf der B-Ebene der Hauptwache auf den späteren Beschuldigten aufmerksam. Der 45-Jährige fiel den Stadtpolizisten in Zivil durch sein lautstarkes Verhalten und wilde Gestikulation auf. Die beiden folgten ihm in eine der sanitären Anlagen, um „mögliche Ordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten zu verhindern“, heißt es im Bericht der Polizei Frankfurt.

Hauptwache Frankfurt: Mann geht auf Stadtpolizei los

Doch dann verließ der Mann den Toilettenbereich wieder und kam direkt auf die Stadtpolizisten zu. In der Hand hielt er eine Bierflasche, die er plötzlich über eine Stadtpolizistin schüttete. Danach schlug er ihr auch noch ins Gesicht. Die Polizisten zögerten nicht lange und nahmen den Mann fest.

Doch der 45-Jährige wehrte sich vehement und schlug und trat nach den Polizisten. Der andere Stadtpolizist wurde dabei verletzt. Ein Polizist, der sich auf dem Weg zur Arbeit befand und das Geschehen zufällig beobachtete, unterstützte die Festnahme. Dann erreichte eine Streife des 1. Reviers Frankfurt die Hauptwache und nahm den Randalierer mit auf eine Polizeidienststelle. Der wohnsitzlose Mann wurde anschließend in eine Haftzelle gebracht und soll noch am Freitag (22.10.2021) dem Haftrichter vorgeführt werden.

An der Hauptwache in Frankfurt wurde erst kürzlich eine Frau mit einem Messer verletzt. Passanten halfen damals der Polizei bei der Festnahme. (spr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion