Im Bereich der Staustufe Griesheim in Frankfurt wird seit Samstagmorgen ein junger Mann vermisst.
+
Im Bereich der Staustufe Griesheim in Frankfurt wurde seit Tagen ein junger Mann vermisst.

Blaulicht

Mann verschwindet beim Schwimmen im Main: Polizei hat traurige Nachricht

  • VonSebastian Richter
    schließen

Eine Person ist in Frankfurt beim Schwimmen im Main untergegangen. Die Suche bleibt ohne Erfolg. Wenige Tage später treibt ein lebloser Körper im Wasser.

Update vom Mittwoch, 11.08.2021, 14.48 Uhr: Traurige Nachrichten der Polizei in Frankfurt: Wie die Beamten am Mittwoch (11.08.2021) mitteilen, wurde am Dienstag (10.08.2021) von der Rettungsleitstelle Frankfurt eine leblose Person in Höhe der Wörthspitze auf dem Main gemeldet. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Mann um den vermissten 21-Jährigen.

Frankfurt: Mann verschwindet beim Schwimmen im Main – Suche weiter erfolglos

Update vom Montag, 09.08.2021, 12.02 Uhr: Seit Samstag (07.08.2021) wird im Main nach einem vermissten Schwimmer gesucht, doch auch am Montagmittag fehlt von dem Mann noch jede Spur. Es gebe bislang keine weiteren Erkenntnisse zum Unfallhergang, teilte die Frankfurter Polizei mit.

Der 21-Jährige war am Samstagmorgen beim Schwimmen in der Nähe der Staustufe Griesheim im Main untergegangen, wie Zeugen beobachtet hatten. Eine dreistündige Suche mit Einsatz von Tauchern und einem Rettungshubschrauber verlief ergebnislos. Nach Angaben der Feuerwehr sind keine weiteren Suchmaßnahmen geplant.

Frankfurt: Mann verschwindet beim Schwimmen im Main – Polizei nennt Details

Update vom Sonntag, 08.08.2021, 16.26 Uhr: Die Polizei hat weitere Hintergründe zu dem seit Samstag (07.08.2021) im Main in Frankfurt vermissten Mann veröffentlicht. Demnach verbrachte der 21-Jährige bereits die Nacht zuvor am nördlichen Mainufer.

Gegen 7.30 Uhr wollte der junge Mann gemeinsam mit einer weiteren Person unterhalb der Staustufe in Frankfurt im Main schwimmen. Der zweite Schwimmer gelangte an das Ufer zurück. Zeugen beobachteten, wie der 21-Jährige in der Mitte des Flusses unterging.

Mann im Main in Frankfurt verschwunden: Taucher und Rettungshubschrauber im Einsatz

Update vom Sonntag, 08.08.2021, 12.15 Uhr: Inzwischen hat die Feuerwehr Frankfurt nähere Details zur groß angelegten Suchaktion unterhalb der Staustufe in Griesheim genannt. Am Samstagmorgen meldeten Zeugen, dass eine Person beim Schwimmen im Main untergangen sei und sich nicht mehr ans Ufer retten konnte.

Unmittelbar nach dem eingegangen Notruf entsandte die Rettungsleitstelle zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, des DLRG und des Rettungsdienstes an das nördliche und südliche Mainufer. Wie aus einer Pressemitteilung der Feuerwehr Frankfurt hervorgeht, waren auch der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ und Taucher des Wasserrettungsdienstes an der Suchaktion beteiligt. Sogar der Grund des Mains wurde mithilfe von Sonargeräten abgesucht.

Allerdings: Trotz der etwa dreistündigen Mühen blieb die Suche nach dem vermissten Schwimmer ohne Erfolg. Insgesamt seien laut Feuerwehr Frankfurt mehr als 50 Rettungskräfte im Einsatz gewesen. Die Zeugen, die den Notruf abgesendet hatte, wurden von Notfallseelsorgern betreut. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den näheren Umständen des Unglücks aufgenommen.

Im Main ist ein Mann untergegangen. Einsatzkräfte suchen das Gebiet in Frankfurt ab. (Symbolbild)

Frankfurt: Mann im Main verschwunden - Taucher im Einsatz

Erstmeldung vom Samstag, 07.08.2021, 14.47 Uhr: Frankfurt – Am Samstag (07.08.2021) ist in Frankfurt* ein Mann im Main untergegangen. Die Feuerwehr, die Polizei und die DLRG suchten mehrere Stunden lang das Wasser ab. Dabei konzentrierten sich die Kräfte auf den Abschnitt in Höhe des Stadtteils Giesheim.

Taucher waren im Einsatz, außerdem wurde die Schifffahrt auf dem Main zeitweise eingestellt. Nach etwa drei Stunden wurde die Suche ergebnislos abgebrochen, wie die Feuerwehr Frankfurt über Twitter mitteilte. Nach Polizeiangaben ist über die Hintergründe bisher nichts bekannt.

Im Main kommt es öfter zu Unfällen und Vermissten. Der DLRG warnt, dass der Fluss keine Alternative zum Schwimmen in Seen und Freibädern ist. (spr) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion