1. Startseite
  2. Frankfurt

Messerangriff in Europa-Allee: 40-Jähriger wird am helllichten Tag angegriffen

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Ein 40-jähriger Mann wurde am Dienstag in der Europa-Allee in Frankfurt Opfer einer Messerattacke. Der Tatverdächtige wurde noch vor Ort verhaftet.

Frankfurt – Am Dienstagnachmittag (18. Oktober) soll ein 52-Jähriger in der Europa-Allee in Frankfurt einen 40 Jahre alten Mann mit einem Messer angegriffen haben. Wie die Polizei berichtet, ist der konkrete Tathergang noch unklar. Nach bisherigen Ermittlungsstand gehen die verantwortlichen Beamten jedoch davon aus, dass der 52-jährige mutmaßliche Täter noch kurz mit ihm gesprochen habe, ehe er mit dem Messer auf den 40-Jährigen einstach.

Das Opfer zog sich laut Polizeibericht Verletzungen am Hals und am Gesicht zu, die derzeit im Krankenhaus behandelt werden. Derzeit ist noch ungewiss, ob der Attacke womöglich ein Streit vorausgegangen war.

Polizeieinsatz in Frankfurt.
Frankfurt-Gallus: Ein 40-jähriger Mann wurde in der Europa-Allee mit mehreren Messerstichen verletzt. (Symbolbild) © Ralph Peters/Imago

Messerangriff in Frankfurt: 52-jähriger Mann wird noch vor Ort verhaftet

Laut Polizei soll das 40-jährige Opfer vor dem Angriff, gegen 14.05 Uhr, in der Europa-Allee mit Reinigungsmaßnahmen beschäftigt gewesen sein. Der Angreifer wurde noch am Tatort verhaftet.

Im vergangenen Jahr sorgte ein ähnlicher Vorfall für Entsetzen: Damals hatte ein Mann in einem Frankfurter Bus unvermittelt Fahrgäste angegriffen.

Auch interessant

Kommentare