1. Startseite
  2. Frankfurt

Günthersburgpark im Frankfurter Nordend: Pläne für Erweiterung vorgestellt

Erstellt:

Von: Boris Schlepper

Kommentare

Der Günthersburgpark soll noch ein Stückchen wachsen.
Der Günthersburgpark soll noch ein Stückchen wachsen. © Monika Müller

Das Grünflächenamt stellt im Ortsbeirat 3 Pläne für eine Erweiterung des Günthersburgparks in Frankfurt vor. Im kommenden Jahr könnten die Arbeiten beginnen.

Frankfurt – Der Günthersburgpark zählt zu den beliebtesten Grünanlagen in Frankfurt. Die großen Liegewiesen, Spielplätze, Wasserspiele, das Café und nicht zuletzt das Kulturfestival Stoffel des Stalburg Theaters im Sommer ziehen Tausende von Besucherinnen und Besucher an. Seit Jahren schon wird über eine Erweiterung nach Norden um die Fläche des ehemaligen Betriebshofs des Grünflächenamts an der Wetteraustraße gesprochen.

Wie diese aussehen könnte, darüber berichten in der kommenden Sitzung des Ortsbeirats 3 am Donnerstag (05. Mai) Mitarbeiter:innen des Grünflächenamts. Sie werden die Pläne vorstellen und Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten.

Günthersburgpark in Frankfurt: Erweiterung könnte im kommenden Jahr beginnen

Geht es nach dem Grünflächenamt, könnte bereits im kommenden Jahr mit den Arbeiten auf dem Areal östlich des Kleingartenwegs begonnen werden, sagt Amtsleiterin Heike Appel. Dann müssten zunächst die Gebäude auf dem alten Werkstattgelände abgerissen werden. Dafür dürfte jedoch die dortige Containeranlage nicht erneut für eine Schule oder etwa eine Kindertagesstätte als Ausweichquartier genutzt werden, so Appel.

Ende vergangenen Jahres hatte es deshalb längere Diskussionen im Ortsbeirat 3 gegeben, da vor allem die Grünen-Fraktion sich für eine zeitnahe Erweiterung des Günthersburgparks ausgesprochen hatte. Dass die Container, die dort seit 2016 stehen, erneut als Übergangsbleibe genutzt werden, lehnten sie ab. Die Stadt brauche dringend mehr Grün- und Freiflächen, auch sei die Erweiterung bereits seit den 90er-Jahren geplant, argumentierten Grüne und Ökolinx.

Erweiterung des Günthersburgparks in Frankfurt schon länger im Gespräch

Die jüngste Planung stammt indes nicht aus den 90er-Jahren, sagt Amtsleiterin Appel. Für diese habe es zuletzt Runde Tische mit dem Landschaftsarchitekturbüro, das über einen Wettbewerb gefunden worden sei, und den Stadtteilgremien aus Bornheim (Ortsbeirat 4) und Nordend gegeben. Auch habe ein Kinderbeteiligungsprozess an Schulen stattgefunden.

Bevor mit den Arbeiten auf dem Areal begonnen werden kann, muss auch noch der Verein Bornheim Boules weichen. Seit einigen Jahren schon werfen die Sportlerinnen und Sportler auf einer Teilfläche des Betriebsgeländes ihre Metallkugeln. Künftig sollen sie das jedoch auf dem Gelände des FSV am Fuße des Bornheimer Hangs tun, wo derzeit für den Verein eine neue Sportfläche hergerichtet wird. (Boris Schlepper)

Der Ortsbeirat 3 trifft sich am Donnerstag, 5. Mai, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Straße 24. Der Zugang erfolgt nur mit medizinischer Gesichtsmaske.

Auch interessant

Kommentare