Ein Polizist steht auf einem Platz.
+
Auf dem Luisenplatz in Frankfurt wird die Stimmung immer aggressiver, berichten Anwohner. (Symbolfoto)

Nordend

„Kein zivilisiertes Miteinander“ - Stimmung am Frankfurter Luisenplatz wird immer aggressiver

  • Tim Vincent Dicke
    VonTim Vincent Dicke
    schließen

Anwohner des Luisenplatzes in Frankfurt ärgern sich über Partys bis in den Morgen. Die Stimmung werde im Nordend immer aggressiver, berichten sie.

Frankfurt – Im Frankfurter Nordend wird der Luisenplatz zu einem Problemfall. Seit Jahren gibt es vor allem an den Wochenenden bis in die frühen Morgenstunden Partys. Die Anwohnerinnen und Anwohner fühlen sich alleine gelassen, denn viele werden um ihre Nachtruhe gebracht. Und die Stimmung wird immer aggressiver. Es sei bereits beinahe zu Handgreiflichkeiten zwischen Anwohnern und den Partygästen gekommen.

Viele der Feiernden kämen aus dem Umland, beobachten die Bürger. „Es gibt kein zivilisiertes Miteinander mehr*“, sagte der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße zu fr.de. Ein Anwohner beschrieb die Lage mit den Worten: „Wenn die Stimmung gut ist, geht es bis 4 Uhr früh.“ Er habe zwar Verständnis für die jungen Besucherinnen und Besucher, jedoch habe dieses auch Grenzen. „Die sollen ja feiern, aber so um 1 Uhr könnte mal Schluss sein“.

Luisenplatz in Frankfurt: Bürgerinitiative fordert Eingreifen der Stadt

Erst vor wenigen Monaten hatte der Ortsbeirat Maßnahmen zum Lärmschutz am Luisenplatz in Frankfurt beschlossen. Die Bürgerinitiative Luisenplatz fordert jetzt, dass die Stadt Frankfurt konsequent gegen Feiernde auf den Quartiersplätzen vorgeht. (tvd) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mit dem kostenlosen FNP-Newsletter bekommen Sie alle Frankfurt-News direkt in Ihr Postfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare