+
Auf den ersten Blick sehen die Brote auf dem Blech, das Alexander Schwarz (l.) und Robert Matheis halten, völlig normal aus. Sie schmecken auch so, sind aber glutenfrei und deswegen besonders.

Gastronomie

Hier ist alles glutenfrei: Café und Bäckerei „Maisterei“ öffnet im Ostend

Ihr Angebot ist in Frankfurt einzigartig: In der „Maisterei“ im Ostend gibt‘s Brezeln, Brötchen und Kaffee – alles glutenfrei. 

  • Die „Maisterei“ in Frankfurt ist ein glutenfreies Café mit Bäckerei 
  • Sie wird jetzt im Ostend eröffnet
  • Die glutenfreien Backwaren haben ihren Preis

Frankfurt – Normalerweise besteht eine Laugenbrezel aus Weizenmehl, Wasser, Salz, Öl und Fett. Nicht so in der "Maisterei", einer Backmanufaktur und Kaffeebar, die am Samstag, 7. März, in der Hanauer Landstraße in Frankfurt eröffnet. In den Brezeln, die dort verkauft werden, finden sich so exotisch anmutende Zutaten wie Tapiokastärke, Lupinenmehl, Reismehl und Flohsamenschalen. Dennoch dürfte das Ergebnis selbst eingefleischten Fans des Backwerks schmecken. 

Der große Vorteil außerdem: Die Brezeln enthalten kein Gluten, können also auch von Menschen, die auf viele Getreidesorten allergisch reagieren, bedenkenlos verspeist werden. So wie alle anderen Backwaren und Gerichte. "Wir sind Frankfurts erste glutenfreie Backmanufaktur und Kaffeebar", sagt Inhaber Alexander Schwarz, der das Café in Frankfurt zusammen mit Bäckermeister Robert Matheis eröffnet.

Glutenfreie Bäckerei „Maisterei“ in Frankfurt: Kein Gluten, keine Probleme

Die Schwierigkeiten von Menschen, die unter Zöliakie, also Gluten-Unverträglichkeit, leiden, kennt Schwarz aus eigener Erfahrung: Vor vier Jahren wurde die Erkrankung bei dem gelernten Koch diagnostiziert. Seitdem beschäftigt sich der 41-Jährige intensiv mit dem Thema. Probiert immer wieder neue Rezepte aus, um ohne das pflanzliche Klebereiweiß zu kochen und zu backen. Denn die Bestandteile des Gluten, das vor allem in Körnern vieler Getreidesorten enthalten ist, verursachen bei Betroffenen eine chronische Darm-Entzündung.

Schwierig wird es für ihn jedoch dann, wenn er unterwegs ist. "Wenn ich mal weggehe und ich will einfach was auf die Hand, kriege ich nichts", sagt er. "Das ist furchtbar." Das muss sich ändern, beschloss er. So reifte in ihm der Plan, ein glutenfreies Café in Frankfurt zu eröffnen. Als er in einer "Facebook"-Gruppe von seinem Vorhaben schrieb, wurde Robert Matheis auf ihn aufmerksam.

20 Sitzplätze und ein glutenfreies Sortiment in der „Maisterei“ in Frankfurt

Dem 30-jährigen Bäckermeister aus der Nähe von Wetzlar schwebte ein ähnliches Projekt vor. Seit 2013 setzt er schon in seiner Bäckerei mit Online-Shop auf Produkte ohne Gluten, teilweise auch ohne Ei, Hefe, Zucker und Laktose. Und zwar nicht nur bei Backwaren, sondern zum Beispiel auch bei Pasta. Vor einigen Jahren wurde seine "Maisterei" sogar von TV-Koch Johann Lafer in der Reihe "Deutschlands beste Bäcker" ausgezeichnet.

Schnell waren sich beide einig: Schwarz führt das Café mit knapp 20 Sitzplätzen in Frankfurt, Matheis beliefert ihn täglich mit 20 bis 30 Backwaren. Wie Saatenbrötchen aus Reis-, Kartoffel-, Tapioka- und Maismehl. Oder mit Broten, die Buchweizen und Teff enthalten, eine äthiopische Zwerghirseart.

Frankfurt: Teige für glutenfreie Spezialitäten müssen lange ruhen

Dabei ist Backen ohne das Klebereiweiß gar nicht so einfach. Zum Beispiel deshalb, weil glutenfreies Mehl mehr Wasser aufnimmt und die Backwaren so oft weniger luftig sind. Robert Matheis setzt außerdem auf viel Zeit: 72 Stunden ruhen beispielsweise manche seiner Brotteige, bei den Brezel-Teiglingen sind es immerhin 48 Stunden.

So viel Mühe hat seinen Preis. 5,50 bis 7 Euro kostet ein 500 bis 750 Gramm schweres Brot in der "Maisterei", eine Brezel kommt auf 1,80 Euro und ein Brötchen auf 1,15 Euro. Dennoch sind Matheis und Schwarz zuversichtlich, dass sie mit ihrem Konzept in Frankfurt Erfolg haben werden. Mit ihrem Lokal haben sie nicht nur Menschen mit Zöliakie im Fokus, sondern auch Sportler, die immer öfter auf glutenfreie Ernährung setzen, und Menschen, die sich bewusst ernähren wollen. 

Glutenfreies Café in Frankfurt hat auch Frühstück und Snacks im Angebot

Neben Backwaren bieten sie in Frankfurt zudem Feinkostprodukte und Kaffeespezialitäten an - eine eigene Röstmischung von einer Gießener Rösterei. Außer den üblichen Getränken finden sich auf ihrer Karte auch Proteinshakes sowie Frühstück und kleine Snacks wie Panini, Suppen, Waffeln und Low-Carb-Pizza - alles glutenfrei. 

Die "Maisterei", Hanauer Landstraße 50, hat mittwochs und freitags von 9 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Mehr Infos unter www.maisterei.de.

Von Brigitte Degelmann 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare